Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Ausstellungsforen 2018

Forum Wohnungsbau

Nach dem erfolgreichen Start in 2016 der Sonderschau Wohnungsbau, die gemeinsam mit dem BMUB - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit initiiert wurde, wird diese wichtige Thema auch zu bautec 2018 zu einem Schwerpunkt der Ausstellung werden.

Wir bieten Ihnen im Rahmen eines Forums eine Fläche, auf der Sie die Produkte oder Dienstleistungen zum Thema:

Wohnungsbau: kostengünstig – schnell – nachhaltig

präsentieren können.

An den Business Points treffen Sie alle Fachbesucher, Architekten, Fachplaner, Bauträger und kommunale Entscheider. Im Vorfeld der bautec werden wir alle potentiellen Interessenten und Entscheider der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft über das Forum informieren. Zu Planung ist ein Symposium zu den aktuellen Entwicklungen im Wohnungsmarkt.

Kostengünstiges Bauen und Wohnen ist jetzt und in der Zukunft eine Gemeinschaftsaufgabe der Bau- und Wohnungswirtschaft. Vor dem Hintergrund einer stetig wachsenden Bevölkerung in Städten und Kommunen steht der kostengünstige und schnelle Wohnungsbau im Mittelpunkt.

Wie kann Deutschland mindestens 350.000 Wohnungen im Jahr 2016 bauen?

Im Februar 2016 widmete sich die bautec mit ihrem Rahmen- und Ausstellungsprogramm besonders diesem Thema:

Rahmenprogramm 2016

Dienstag, 16.02.

  • Am 16.02.2016 Eröffnung der bautec um 9 Uhr in Halle 19, Eingang Nord und dem Eröffnungsrundgang angeführt durch Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
  • Im Anschluss an den Eröffnungsrundgang um 11 Uhr im Palais Halle 19 eröffnet Staatssekretär Gunter Adler den .
  • Am Abend des 16.02.2016 widmet sich der mit der Frage "Wie kann Deutschland mindestens 350.000 Wohnungen im Jahr 2016 bauen?" dem aktuellen Thema kostengünstiges Wohnen und Bauen.

    Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), sowie Prof. Dr.-Ing. Engelbrecht Lütke Daldrup, Staatssekretär für Bauen und Wohnen in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt des Landes Berlin, werden zu Beginn des Abends Ansprachen halten.

    Die geladenen Gäste erwartet anschließend eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde mit Max Bögl, Gesellschafter der gleichnamigen Firmengruppe, Theresa Keilhacker, Vizepräsidentin Architektenkammer Berlin, Dipl.-Ing. Kristina Jahn, Vorstand degewo AG, Erwin Taglieber, Präsident Deutscher Holzfertigbau-Verband e.V., sowie Florian Pronold und Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup.

    Moderiert wird die Diskussion von Dr. Norbert Lehmann (ZDF).

Mittwoch, 17.02.

Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Dr. Barbara Hendricks besucht die Sonderschau "Wohnungsbau: kostengünstig - schnell - nachhaltig am 17.02.2016.

Ausstellung

In Halle 24 präsentierten Unternehmen ihre Lösungen und Handlungsempfehlungen zum Thema.

Die Sonderschau wurde in Kooperation mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ausgerichtet.

Aussteller 2016 waren:

  • Knauf Gips, Stand 101
  • Zertifizierung Bau, Stand 102
  • Universalbeton Heringen, Stand 103
  • System im Bau, Stand 104
  • Beton Fertigteilbau Erfurt, Stand 107
  • Kampa (Arge Geschosswohnungsbau), Stand 108
  • fineconcept, Stand 108
  • BaufritzHolzbausysteme, Stand 108
  • ELK Fertighaus, Stand 108
  • FingerHaus, Stand 108
  • Haas Fertighaus, Stand 108
  • Huber & Sohn, Stand 108
  • Kampa, Stand 108
  • Regnauer Fertigbau, Stand 108
  • Schwörer Haus, Stand 108
  • Weber Haus, Stand 108
  • Max Bögl, Stand 111
  • Betonwerk Büscher, Stand 112
  • Xella Deutschland, Stand 113
  • Opitz Holzbau, Stand 114


Wichtigste Gründe für Ihre Präsenz auf der bautec 2018 im Rahmen des Forums:

  • Branchenplattform mit kurzen Wegen zu Verbänden und Politik
  • Idealer Platz zum Vorstellen Ihrer neuen Produkte und Lösungen und zum Networking
  • Ganzheitliches Messekonzept der Vernetzung von Gebäudehülle und Gebäudetechnik

Unser Angebot für Sie - Business Point:

Bild Business Point

Ein Komplettstand mit einer Fläche von 9 m² zum Preis von 2.490,- EUR zzgl. AUMA-Gebühr 0,60 Euro/m² und Werbebox 300 EUR (Katalogeintrag online und Print).

Gesamtpreis 2.795,40 EUR zzgl. gesetzl. MwSt.

  • 1 Kofferrückwand 2300 x 1000 mm
  • 1 Aufsteckblende 1000 x 300 mm mit Beschriftung
  • 1 Auslegstrahler und Stromanschluss
  • 1 Arbeitstisch mit 2 Barhockern
  • 2 Plexiprospekthalter für Ihre Infomaterialien
  • 1 ForexBoard im A1-Format für Ihr Poster
  • Bodenbelag

Anmeldung

Download: Informationen Forum Wohnungsbau und Anmeldeunterlagen (PDF, 571,4 kB)


Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Elena Ramdohr
Projektmanagerin bautec
T +49 30 3038 2392,
F +49 30 3038 2069,
ramdohr@messe-berlin.de