Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Produktneuheiten 2016

3YOURMIND: Komplett-Service für den 3D-Druck

3YOURMIND: Komplett-Service für den 3D-Druck
3D-gedrucktes Gipsmodel einer Brunnenfilteranlage

Die 3YOURMIND GmbH ist ein ganzheitlicher Anbieter von 3D-Druck-Lösungen (Bild). Sie bietet Beratung und Datenaufbereitung für Kunden aus Industrie, Architektur und Marketing sowie Entwicklung intelligenter Software für Datenaufbereitung im 3D-Druck. Der Aussteller ermöglicht es, aus verschiedensten Datenquellen – zum Beispiel von kommunalen Open-Source-Plattformen oder per Drohnenflüge erstellte Topologien – dreidimensionale Modelle einzelner Gebäude oder ganzer Stadteile zu drucken. Zudem betreibt das Berliner Unternehmen das 3D-Druck-Vergleichsportal „3D-button.com“. Damit können Architekten und Ingenieure Modelle von Gebäuden in unterschiedlichsten Materialien und praktisch auf Knopfdruck direkt aus dem CAD-Programm heraus für den 3D-Druck optimieren und schließlich drucken lassen. 3YOURMIND gehört zu den 100 besten deutschen Innovationen für eine digitale Welt und ist Preisträger 2015 beim Wettbewerb „Deutschland – Land der Ideen“.

3YOURMIND GmbH/ Technische Universität Berlin
D-Berlin
Halle 25, Stand 220a

Kontakt: Heinz Ackermann
Telefon: +49-30-55578747
presse@3yd.de
www.3yd.de

Alko Fördertechnik: Aufzug speziell für die Nachrüstung an Altbauten

Alko Fördertechnik: Aufzug speziell für die Nachrüstung an Altbauten
Aufzug PAUL

Mit „PAUL“ (Bild) stellt die Alko Fördertechnik GmbH aus Eberswalde zur bautec 2016 auf ihrem Messestand in Halle 21a den ersten Aufzug speziell für die Nachrüstung an Altbauten vor. Er zeichnet sich durch kompakte Außenmaße von 1.635 mal 1.500 mm (BxT), eine geringe Unterfahrt von 250 mm und einen kurzen Schachtkopf von 2.600 mm aus. Neueste Technologien aus der Antriebstechnik kommen zum Einsatz. Durch eine Optimierung der Anlagentechnik in Zusammenarbeit mit dem Frauenhofer-Institut ist auch eine kurze Montagezeit ohne zusätzlichen Kran möglich. Als Systemanbieter bietet die Alko Fördertechnik alles aus einer Hand, von der Planung über die benötigten Bauleistungen bis hin zum hochwertig ausgeführten Schachtgerüst. Der Betrieb der Anlage werde durch geschultes und bestens qualifiziertes Personal sichergestellt, um die Investition langfristig zu erhalten, so der Aussteller.

Alko Fördertechnik GmbH
D-Eberswalde
Halle 21b, Stand 202

Kontakt: Wolfgang Schügner
Telefon: +49-3334-279890
info@alko-aufzug.de
www.alko-aufzug.de

ALUMAT Frey: Nullschwellen an Außentüren – Sturzprävention und Design-Qualität

ALUMAT Frey: Nullschwellen an Außentüren – Sturzprävention und Design-Qualität
Nullschwelle

Nur schwellenfreie Außentüren entsprechen den aktuellen Anforderungen aufgrund von demografischem Wandel, Inklusion, Sicherheit und gutem Design. Mit den flachsten, am längsten in der Praxis bewährten und am höchsten dichteklassifizierten Nullschwellen (Bild) von ALUMAT steige der Wert von Immobilien durch längst überfällige Bedarfserfüllung, betont der Hersteller. Grundsätzlich kann jeder über Türschwellen stürzen und bereits heute zählen weit über 20 Millionen Bürger als stark sturzgefährdet. Laut Arbeitsschutz stellen bereits 4 mm Höhenunterschied im Fußboden eine Sturzgefahr dar. Die ALUMAT-Magnet-Doppeldichtungen vom Spezialisten aus Kaufbeuren sind schwellenlos und mit allen Außentüren kompatibel. Mit außergewöhnlich hohen Dichtequalifizierungen – Schlagregensicherheit 9 A und Luftdurchlässigkeitsklasse 4 – trotz Schwellenfreiheit, seit über 15 Jahren, kann kein Wasser ins Gebäude eindringen.

ALUMAT Frey GmbH
D-Kaufbeuren
Halle 25, Stand 420

Kontakt: Claudia Rager-Frey
Telefon: +49-8341-4725
info@alumat.de
www.alumat.de

beam: Reinigung ohne Chemie

beam: Reinigung ohne Chemie
Dampfsaugsystem Blue Evolution S+

Spitzenwerte bei Hygiene, Effizienz und Leistung sind laut Hersteller die markanten Merkmale der neuen HACCP-zertifizierten Dampfsaugsysteme von beam. Die innovativen Multifunktionsgeräte wurden speziell für den industriellen Einsatz entwickelt und zeichnen sich vor allem auch durch ihre umweltfreundliche Art der Reinigung aus. Sie eignen sich für vielfältige Einsatzbereiche, zum Beispiel in Industrie, Handwerk und Handel. Zur Modellreihe gehören die Systeme „Blue Evolution S“, „Blue Evolution S+“ (Bild) und die Kraftstrom-Variante „Blue Evolution XL+“. Das Konzept der Dampfsaugsysteme der Blue-Evolution-Reihe von beam ist simpel, aber außergewöhnlich: Das Gerät dampft und saugt in einem Arbeitsgang, kommt völlig ohne Reinigungsmittel aus und spart dem Anwender nicht nur über 93 Prozent des bisherigen Wasserverbrauchs, sondern auch 60 Prozent der Zeit, die bislang fürs Saubermachen nötig war.

beam GmbH
D-Altenstadt
Halle 22b, Stand 211

Kontakt: Ingo Jensen
Telefon: +49-8331-991880
info@jensen-media.de
www.beam.de

BEVER: Jeder Zentimeter zählt

BEVER: Jeder Zentimeter zählt
Drahtanker in zweischaligem Mauerwerk

Mit ständig steigenden Anforderungen an den Wärmeschutz und den daraus resultierenden stärkeren Dämmstoffdicken werden auch die benötigten Schalenabstände immer größer. Dieser Problematik hat sich die Firma BEVER erfolgreich angenommen (Bild). Getreu dem Motto „Jeder Zentimeter zählt“ erreichen die neuen Drahtanker der Typen Well-L, PB-10, ZV-Welle und PU-Welle mit 4 mm Drahtstärke einen zugelassenen Schalenabstand von 250 mm und erweitern die alten zugelassenen Abstände von 200 mm um beachtliche 50 mm bei einer ebenfalls neuen maximalen Gebäudehöhe von 25 m. Aufwendige Neuberechnungen, langwierige Sonderzulassungsverfahren und der damit verbundene Zeit- und Kostenaufwand entfallen durch die neue Zulassung. Sowohl im Objektbereich als auch bei Ein- und Mehrfamilienhäusern sorgt diese Neuerung für Planungssicherheit bei Architekten, Statikern, Bauunternehmen und Fachhändlern. An der bewährten Wellenform der Ankerenden ändert sich durch die neue Zulassung nichts.

BEVER GmbH
D-Kirchhundem
Halle 21a, Stand 135

Kontakt: Klemens Grawe
Telefon: +49-2723-97600
info@bever.de
www.bever.de

Blauberg Ventilatoren: Einzelraum-Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Blauberg Ventilatoren: Einzelraum-Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
Lüftungsanlage VENTO Expert

Komplett neu entwickelt hat Blauberg Ventilatoren die Modellserie „VENTO Expert“ (Bild) für die Be- und Entlüftung in Wohnungen, Häusern, Sozial- und Gewerbegebäuden. Die Steuerung der Betriebsarten der Lüftungsanlage erfolgt per Bedienfeld am Mastergerät oder per Fernbedienung. Ein Signal aus der Fernbedienung wird nur vom Mastergerät empfangen. Für die Kontrolle der Raumluftfeuchtigkeit ist die VENTO Expert mit einem Feuchtigkeitssensor ausgestattet. Die Reihenschaltung mehrerer Lüftungsanlagen gewährleistet eine kontrollierte Raumlüftung. Die Lüftungsanlage ist für den Einbau in eine Kernlochbohrung durch die Außenwand des Gebäudes konstruiert. Optimal ist laut Anbieter die paarweise Montage von reversierenden Lüftungsanlagen, die gegenphasig arbeiten. Die VENTO Expert hat drei Geschwindigkeitsstufen mit Leistungen von 3,6 bis 5,2 W und Drehzahlen von 800 bis 1.900 s-1 sowie Förderleistungen von 15 bis 50 m³/h im Lüftungsbetrieb.

Blauberg Ventilatoren GmbH
D-München
Halle 22b, Stand 206

Kontakt: Martin Edler von Dall’Armi
Telefon: +49-89-78508088
info@blaubergventilatoren.de
www.blaubergventilatoren.de

bluMartin: Intelligenter aktiver Überströmer

bluMartin: Intelligenter aktiver Überströmer
Mehr Energieeffizienz mit dem freeAir-Lüftungssystem

Zur bautec 2016 stellt das Unternehmen bluMartin aus Weßling seine aktuelle Neuentwicklung vor: den intelligenten aktiven Überströmer freeAir plus. Das Gerät ist eine Ergänzung zum Außenwand-Lüftungsgerät freeAir 100 und ermöglicht es, weitere Räume ganz ohne zusätzliche Lüftungsleitungen an die Wohnraumlüftung anzuschließen. Das ist besonders bei der Sanierung ein großer Vorteil. Der Energiebedarf des freeAir plus liegt bei durchschnittlich nur 1 W. Auch das bedarfsgeführte Lüftungsgerät freeAir 100 hat einen äußerst geringen Energieverbrauch. Über einen effektiven Gegenstrom-Wärmetauscher gewinnt es in der Praxis zudem über 90 Prozent der Wärme zurück und erhielt auf Grund seiner Energieeffizienz nach der EU-Ökodesign-Richtlinie die Bestnote A+. Die Kombination beider Geräte ermöglicht noch effizientere Lüftungslösungen für den Neubau und die energetische Sanierung (Bild).

bluMartin GmbH
D-Weßling
Halle 22b, Stand 219

Kontakt: Astrid Kahle
Telefon: +49-8153-8890336
pr@blumartin.de
www.blumartin.de

Bott: Werkzeug und Material einfach sichern

Bott: Werkzeug und Material einfach sichern
bottTainer

Die bott vario-Fahrzeugeinrichtung organisiert den Stauraum, sichert die Ladung und stellt Arbeitsmaterial nach ergonomischen Gesichtspunkten bereit. Auf der bautec 2016 zeigt der Aussteller, wie gut sich die bott vario-Fahrzeugeinrichtung für die Baubranche eignet. Die Lösungen sind so robust, dass eine spezielle Produktlinie für schwere Arbeit am Fahrzeug überflüssig ist. Mit dem bottTainer (Bild) lässt sich Werkzeug und Material auf der offenen Ladefläche einfach sichern und der Stauraum auf Pritschen- und Pick-Up Fahrzeugen hervorragend organisieren. Die robuste Rahmenkonstruktion des bottTainer verleiht ihm eine hohe Stabilität. bott leiste mit einen Produkten einen wertvollen Beitrag dafür, die Effizienz bei der Arbeit zu steigern, betont das Unternehmen. Seine Dienstleistungen bieten eine umfassende Beratung für die Kunden, eine detaillierte Planung bis hin zur Betreuung im Nachgang.

Bott GmbH & Co. KG
D-Gaildorf
Halle 21b, Stand 212

Kontakt: Axel Theurer
Telefon: +49-7971-251189
axel.theurer@bott.de
www.bott.de

BWT Wassertechnik: Wasseraufbereitung zum Genießen, Schützen, Sparen

BWT Wassertechnik: Wasseraufbereitung zum Genießen, Schützen, Sparen
AQA perla und AQA therm

Zu den Highlights des Ausstellers auf der bautec 2016 zählt der E1 Einhebelfilter, der für optimale Trinkwasserhygiene sorgt. Er wurde von der Initiative LifeCare mit dem „Home & Trend Award“ als Innovation des Jahres 2014 sowie mit dem „Golden Award Best of the Best“ in der Kategorie „Gebäude- und Raumausstattung“ ausgezeichnet. Die Perlwasseranlage AQA perla sorgt für seidenweiches Perlwasser in jedem Eigenheim und ist serienmäßig mit den innovativen Sicherheitsfunktionen AQA Stop, AQA Safe Ventil, AQA Watch sowie Filtertausch- und Salzmangelanzeige ausgestattet. Zum einfachen, umweltfreundlichen und normgerechten Aufbereiten von Heizungswasser hat BWT das Füll- und Ergänzungswassersystem „AQA therm“ (Bild) weiterentwickelt. So besitzen jetzt sowohl der AQA therm Heizungsfüllblock als auch die AQA therm Enthärtungsstation ein unverwechselbares neues Design und zusätzliche Funktionalitäten und Features für den Anwender.

BWT Wassertechnik GmbH
D-Schriesheim
Halle 22b, Stand 224

Kontakt: Gerald Nußbaumer
Telefon: +49-6203-73109
gerald.nussbaumer@bwt.de
www.bwt.de

Böger Systemklinker: Klinker-PUR-Kombination mit hoher Effizienz

Böger Systemklinker: Klinker-PUR-Kombination mit hoher Effizienz
Systemklinkerelemente

Die Systemklinkerelemente (Z-33.5-625, Bild) des Ausstellers kombinieren Klinkerriemchen und Wärmedämmverbundsysteme. Die vorgefertigte Verbindung fasst den Hochleistungsdämmstoff Polyurethan (PUR) und Tonklinkerriemchen in einem Bauelement zusammen. Bei der Herstellung werden circa 18 mm dicke, hochwertige Ziegelriemchen – die in verschiedenen Farben und Formaten zur Auswahl stehen – klebstofffrei mit dem hocheffizienten PUR-Dämmstoff verbunden. Die Böger-Systemklinker ermöglichen es, Klinkerfassaden standsicher, dauerhaft und effektiver zu erstellen. So entsteht ein Klinkersystem, dessen Elemente objektbezogen gefertigt und bei der Montage einfach mit der Wand verschraubt werden. Besonderheit dabei sind die in den Bauteilen integrierten Schraubbuchsen. Dadurch lassen sich die Elemente so arretieren, dass der Dämmstoff nicht beschädigt wird. Abhängig von der Stärke liegen die λ-Bemessungswerte zwischen 0,028 und 0,030 W/mK.

Böger Systemklinker Produktions GmbH
D-Bad Freienwalde (Oder)
Halle 21a, Stand 130

Kontakt: Nicole Böger
Telefon: +49-3379-445865
info@boegerfassaden.de
www.boegerfassaden.de

CARLISLE® Construction Materials: Professionelle Kreuz- und T-Fugenabdichtung

CARLISLE® Construction Materials: Professionelle Kreuz- und T-Fugenabdichtung
Dehnungsstreifen RESIFLEX 3D

Die Abdichtung von Kreuz- und T-Fugen stellt neben der Abdichtung von Bewegungs- und Dehnungsfugen eine besondere Herausforderung dar. Speziell für diese Anwendung konnte Carlisle® CM Europe nun eine außergewöhnliche Produktweiterentwicklung realisieren: RESIFLEX® 3D (Bild). Das Besondere an dem neuen Erzeugnis aus dem Hochleistungs-Synthesekautschuk EPDM: RESIFLEX® 3D ist komplett unarmiert und kann so die dreidimensionalen Bewegungen aus dem Untergrund und besonders aus dem Kreuzungspunkt problemlos aufnehmen und ausgleichen. Dabei nutzt RESIFLEX® 3D vor allem die extrem hohen Dehnungseigenschaften des Werkstoffs EPDM (bis zu 500 Prozent). Das 33 mal 33 cm große RESIFLEX® 3D kehrt stets wieder in seinen Ausgangszustand zurück und dies ohne Veränderungen seiner Materialeigenschaften. Es bleibt in alle Richtungen elastisch und gewährleistet gleichzeitig eine dauerhaft sichere Abdichtung.

CARLISLE® Construction Materials GmbH
D-Hamburg
Halle 20, Stand 204

Kontakt: Kirsten Ohlendorf
Telefon: +49-40-788933126
kirsten.ohlendorf@ccm-europe.com
www.ccm-europe.com

CCVOSSEL: Weg von der Magnettafel, hin zur digitalen Ressourcenplanung

CCVOSSEL: Weg von der Magnettafel, hin zur digitalen Ressourcenplanung
Projektübersicht

Der ungewöhnliche Name ist Programm: GROM steht für „Get Rid of Magnets“ – zu Deutsch: weg von den Magneten. Diese Software bietet eine Alternative zur herkömmlichen Magnettafel, die auch heute in vielen Betrieben zur Personal- und Einsatzplanung von Maschinen noch genutzt wird. CCGROM (Bild) ist ebenso einfach und intuitiv zu bedienen wie eine gängige Magnettafel, ohne aufwendige Schulungen absolvieren zu müssen. Auf einen Blick bietet diese Software eine klar strukturierte Übersicht aller laufenden Projekte (Bild). Sie kann individuell erweitert und angepasst werden, zum Beispiel mit einem GPS-Modul, das den aktuellen Standort der Maschinen übermittelt. Nicht mehr benötigte Ressourcen werden sofort angezeigt. Durch die Zeiterfassung kann sofort ermittelt werden, wie hoch die Betriebsstunden von Maschinen sind. CCGROM wurde mit dem Industriepreis 2015 BEST OF ausgezeichnet.

CCVOSSEL GmbH
D-Berlin
Halle 21a, Stand 126

Kontakt: Liane Thiede
Telefon: +49-30-609840920
l.thiede@ccvossel.de
www.ccvossel.de

Constans: Besonders guter Wärmedurchgangskoeffizient

Constans: Besonders guter Wärmedurchgangskoeffizient
Fenster-System MB-104 Passive

Von dem polnischen Hersteller ALUPROF hat die Firma Constans ein neues Produkt in ihr Aluminiumprogramm aufgenommen: das Fenster-System „MB-104 Passive“ (Bild). Dieses System mit thermischer Einlage hat einen besonders guten Wärmedurchgangskoeffizienten von Uf ab 0,76 W/m²K. Die Bautiefe des Flügels beträgt 104 mm. Das Fenster-System wurde vom Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist aus Darmstadt geprüft. Der Austeller verweist darauf, dass der Preis des qualitativ hochwertigen MB-104 Passive, ausgestattet mit einer Dreifachverglasung ug = 0,5 W/m²K, nur ungefähr 13 Prozent höher ist als bei Standardelementen aus ALUPROF 86-Profilen. Die Verwendung einer typischen Beschlagsnut vom Typ „Euro“ ermöglicht es, sowohl Aluminium- als auch KS-Beschläge zu verwenden. In den Fenstern können verdeckt liegende oder traditionelle Bänder Einsatz finden sowie aufgesetzte Griffe oder Einsteckgetriebe mit allen handelsüblichen Steckgriffen.

Constans Sp. z o.o.
PL-Klodawa
Halle 25, Stand 313

Kontakt: Miroslaw Urbanowicz
Telefon: +48-95-7287010
mu@constans.pl
www.constans.pl

CREATON: Sanfte Wölbung und weiche Profilierung

CREATON: Sanfte Wölbung und weiche Profilierung
GALANT und CANTUS (rechts)

Der neue Reformziegel „CANTUS“ und der neue Flachdachziegel „GALANT“ (links im Bild) bieten dem Dachhandwerker vielfältigste Gestaltungsmöglichkeiten. Der „GALANT“ setze in Sachen Flexibilität und Harmonie neue Maßstäbe, so der Aussteller. Charakteristisch seien seine sanfte Wölbung und die weiche Profilierung für besonders schöne und sichere Dächer. Mit seinem riesigen Verschiebespiel von 51 mm – dem größten in diesem Format – und der sanierungsfreundlichen Lattweite von 300 bis 350 mm ist der „GALANT“ laut Hersteller der flexibelste Flachdachziegel am Markt. Die eine Kundengruppe legt besonders Wert auf die Keralis-Qualität, die andere auf das zeitlos klare Design – der neue Reformziegel „CANTUS“ mit dem „HOCHBRANDFAKTOR“ bringt beide zusammen. Neben seiner besonderen Härte, Dichte und Widerstandsfähigkeit zeichnet sich der Ziegel durch seinen durchgefärbten Tonkörper aus. Daher müssen Schnittkanten nicht nachbearbeitet werden.

CREATON AG
D-Wertingen
Halle 20, Stand 100

Kontakt: Björn Hein
Telefon: +49-8272-860
presse@creaton.de
www.creaton.de

DACH-Innenabdichtung Balcerek: Elastischer Spezial-Mörtel gegen Flugschnee und brüchigen Dachverstrich

DACH-Innenabdichtung Balcerek: Elastischer Spezial-Mörtel gegen Flugschnee und brüchigen Dachverstrich
Aufbingen von ROBA-flex

Mit ROBA-flex® hat der Aussteller eine preiswerte Lösung gegen Undichtheiten in Dächern entwickelt. Der elastische Spezial-Mörtel gewährleistet einen dauerhaften Schutz gegen äußere Witterungseinflüsse. Bei schlechtem Zustand von altem bröckelndem Mörtelverstrich sowie bei sich auflösenden oder defekten Unterspannbahnen ist ROBA-flex® einsetzbar. Die Lebensdauer eines alten Daches lässt sich so um Jahrzehnte verlängern. Auch bei einer Neudeckung empfiehlt sich die Anwendung des Spezial-Mörtels, da er länger hält als eine Unterspannbahn. Im Spritzverfahren aufgebracht (Bild), eignet sich die lösungsmittelfreie Dispersion hervorragend zur innenseitigen Abdichtung von Dächern und zur Verfestigung der Dachsteine. ROBA-flex® macht die Bewegung des Daches im Sommer wie im Winter mit. Bei über 50 Wohnungsgenossenschaften, auf zahlreichen Kirchen sowie Burgen und anderen denkmalgeschützten Gebäuden ist oder war die Firma DACH-Innenabdichtung Balcerek seit 1990 tätig.

DACH-Innenabdichtung Balcerek Inh. Rolf Balcerek
D-Oppach
Halle 21a, Stand 119

Kontakt: Rolf Balcerek
Telefon: +49-35872-33329
r.balcerek@robaflex.de
www.robaflex.de

E.u.r.o.Tec: Sichtbare und nicht sichtbare Verlegung

E.u.r.o.Tec: Sichtbare und nicht sichtbare Verlegung
Stone-System für Steinplatten und Terrassendielen

Auf ihrem Messestand in Halle 21a präsentiert die E.u.r.o.Tec GmbH aus Hagen ihr neues Verlegesystem für Steinplatten und Terrassendielen. Das „Stone-System“ (Bild) ist schnell und einfach zu verlegen und somit für jedermann geeignet. Bei diesem System werden Steinplatten mithilfe sogenannter „Stone-Clips“ auf eine Unterkonstruktion aus Aluminium verlegt. Aufgelagert wird die Unterkonstruktion auf höhenverstellbaren Stützenfüßen, sodass sich die gesamte Unterkonstruktion äußerst zeiteffizient und unkompliziert ausrichten lässt. Der Aussteller bietet dafür das Komplettpaket. Die passenden Stützenfüße gibt es in drei Höhen, die durch Adapter vergrößerbar sind. Die Stützenfüße haben einen Click-Adapter. Dadurch kann die Unterkonstruktion zeitsparend aufgesteckt werden. Das besondere Plus: Das System ist multifunktionell. Auch Terrassendielen lassen sich darauf sichtbar und nicht sichtbar verlegen.

E.u.r.o.Tec GmbH
D-Hagen
Halle 21a, Stand 103

Kontakt: Jasmin Sahnow
Telefon: +49-2331-6245154
j.sahnow@e-u-r-o-tec.de
www.e-u-r-o-tec.de

ED Controls: Effiziente Zusammenarbeit per App

ED Controls: Effiziente Zusammenarbeit per App
ED Controls-Nutzung per Tablet

Mit der App „ED Controls“ können Bauunternehmer und am Bauprojekt Beteiligte Aufgaben einfach und übersichtlich an die verantwortlichen Personen senden. So weiß jeder, welche Aufgaben noch zu erledigen sind und in welcher Phase sich das Projekt befindet. Für eine durchweg effiziente Zusammenarbeit auf der Baustelle steht dem Auftraggeber, dem Auftragnehmer und den Subunternehmern die Anwendung des Ausstellers einsatzbereit im App- und im Play-Store zum Download zur Verfügung. Alle Beteiligten, die als verantwortlich, konsultiert oder informiert dem Projekt hinzugefügt wurden, können sich zu jeder Zeit kostenlos in das System einloggen. Die Software-Lösung ist sowohl auf mobilen Geräten (Bild) über die App als auch im Web verfügbar. Auf diese Weise hat jeder eine gute Übersicht über das, was noch erledigt werden muss und die Zuständigkeiten sind klar definiert. Der einwandfreien Zusammenarbeit steht somit nichts mehr im Weg.

ED Controls
NL-Rijssen
Halle 21a, Stand 124

Kontakt: Canan Öperli
Telefon: +49-2551-1859881
c.oeperli@edcontrols.com
www.edcontrols.com

effidur: Superflache Bodensanierungssysteme

effidur: Superflache Bodensanierungssysteme
effidur Bodensanierungssystem

Die innovativen effidur Bodensanierungssysteme (Bild) bringen die Heizung gleich mit. Das Prinzip: zwei fest miteinander verbundene, profilierte Stahlbleche bilden eine Wabenplatte, die flächig ausgelegt und mittels Klicksystem verbunden werden. In diesen „Waben“ sitzt eine Warmwasserleitung. Sind die Platten verlegt, werden diese einfach mit dem systemeigenen Fließestrich vergossen. Dabei ist nur eine Estrichüberdeckung von 5 mm notwendig. In Zahlen ausgedrückt, bedeutet das 15 mm Aufbauhöhe inklusive Estrich statt der 65 mm bei einem konventionellen Heizestrich. Die effidur-Systeme besitzen eine ähnlich komfortable Regelbarkeit wie Heizkörper, anstatt der allgemein bekannten Trägheit einer Fußbodenheizung. Schon nach zehn Minuten ist eine ideale, homogene Wärmeverteilung zu verzeichnen. Die effidur-Systeme sind für Verkehrslasten von bis zu 500 kg/m² zugelassen.

effidur GmbH
D-Chemnitz
Halle 22b, Stand 201

Kontakt: Ronny Seifert
Telefon: +49-371-2399115
ronny.seifert@effidur.de
www.effidur.de

EFS Schermbeck: Geräuschlos durch Ionenwind

EFS Schermbeck: Geräuschlos durch Ionenwind
Luftreinigungsgerät ECO CLEAN

Die ECO CLEAN-Innovation (Bild) von EFS Schermbeck reinigt belastete Luft von allen Substanzen wie ultrafeine Staubpartikel, Wohngifte aus Möbeln und Teppichen, Sporen, Allergene, Pollen, Keime, Bakterien und Viren. Und dies ohne jegliche Lärmbelästigung durch den erzeugten Ionenwind. An der Luftaustrittsöffnung tritt die gewünschte, von allen Schadstoffen befreite, „gesunde Luft“ aus. Die variabel einsetzbaren Geräte haben bei einer Luftleistung von 60/100 m³/h 10 W und bei 80/150 m³/h 15 W Stromkosten je Stunde. Bei einer täglichen Betriebszeit von circa zwölf Stunden verursachen sie im Monat 1,10 bis 1,60 Euro Stromkosten. Nach sechs Monaten sind eine einfache Wartung und der Austausch des etwa 50 Euro kostenden Aktivkohlefilters erforderlich. Die etwas höhere Investition für ein deutsches Produkt und deutsche Partner lohnt sich laut Aussteller für die Raumluft-Qualitätsverbesserung und gleichzeitig die Senkung der Betriebskosten.

EFS Schermbeck GmbH
D-Schermbeck
Halle 23a, Stand 107

Kontakt: Ulrike Rogge
Telefon: +49-30-8332093
info@e-steinicke.de
www.efs-schermbeck.de

EnerSearch Solar: Nutzung von Solarenergie für Lüftungsanlagen

EnerSearch Solar: Nutzung von Solarenergie für Lüftungsanlagen
EnerSearch Solar-Lüftungssystem

Leitidee der neuen EnerSearch Solar-Lüftung war, erneuerbare Energien auch bei Lüftungsanlagen zu nutzen (Bild). Bei herkömmlichen Anlagen geht ein Teil der Heizungsenergie wieder verloren, die aber bei gedämmten Gebäuden erhalten bleiben soll, um Energie zu sparen. Noch besser ist es, mit Warmluft zur Lüftung den Heizungsbedarf sogar noch zu verringern. Genau das ist das Konzept der EnerSearch Solar-Lüftung. Sie arbeitet mit einem in die Gebäudewand – in das Wärmedämmverbundsystem – integrierten Luftkollektor, der durch solare Strahlungsenergie die kalte Außenluft erwärmt. Mit der EnerSearch Basic-Lüftung hat der Aussteller im unteren Preissegment die Alternative zu den gängigen Fensterfalzlüftungen gefunden. Ein in das Wärmedämmverbundsystem integrierter Wärmetauscher, der nach dem Kreuzstromprinzip arbeitet, bringt kontinuierlich mit einer Wärmerückgewinnung bis zu 95 Prozent frische Außenluft, die über die Abluft erwärmt wird, ins Wohnungsinnere.

EnerSearch Solar GmbH
D-Welzheim
Halle 22b, Stand 200

Kontakt: Dr. Albrecht Rittmann
Telefon: +49-711-8385605
albrecht.rittmann@enersearch.com
www.enersearch.com

ENVISYS: Leistungsfähige Software für Energieberatung und -planung

ENVISYS: Leistungsfähige Software für Energieberatung und -planung
Modul zur energetischen Inspektion von Klimaanlagen

Die ENVISYS GmbH & Co. KG aus Weimar bietet Software für Architekten, Ingenieure und andere Energieberater, die zielgerichtet und effizient Kunden zur Energie am Bau beraten sowie Nachweise erstellen und planen. Der Aussteller verweist in diesem Zusammenhang auf die hohe Qualität, den breiten Leistungsumfang und umfassenden Service. Rund um das Basisprodukt EVEBI gruppieren sich zahlreiche Module, die nahezu jede energiebezogene Fragestellung am Gebäude beantworten. Hervorzuheben sind besonders das umfassende Berichtswesen, die hohe Aktualität gerade bei staatlichen Förderprogrammen und die fachliche Tiefe und Breite. Neu entwickelt wurde das Modul zur energetischen Inspektion von Klimaanlagen (Bild) gemäß EnEV § 12. Die Bewertung erfolgt nach DIN SPEC 15240 im Zusammenhang mit der DIN V 18599. ENVISYS unterhält eine eigene Akademie und bietet Weiterbildungsnachweise für die Listung in der Energieeffizienz-Expertenliste.

ENVISYS GmbH & Co. KG
D-Weimar
Halle 21a, Stand 170

Kontakt: Angela Schöffel
Telefon: +49-3643-4952710
angela.schoeffel@envisys.de
www.envisys.de

Forum Verlag Herkert: Informationsdienst speziell für Bauleiter

Forum Verlag Herkert: Informationsdienst speziell für Bauleiter
Informationsdienst für Bauleiter

Eine echte Hilfe, um Baustellen trotz Vorschriftenflut, Kosten- und Termindruck sachkundig und sicher zu leiten, bietet der neue Informationsdienst „Der Bauleiter“ (Bild) der Forum Verlag Herkert GmbH. Zehn Ausgaben im Jahr liefern praxisnahe Beiträge aus den Bereichen Baurecht, Bautechnik, Baukosten, Organisation und Sicherheit. Erfahrene Experten erläutern die Themen kompakt und informativ. Auf den 20 Seiten jeder Ausgabe finden die Leser speziell auf das Tätigkeitsfeld von Bauleitern zugeschnittene Arbeitshilfen für ihre tägliche Arbeit. Damit erhalten Bauleiter passgenau den Themenzuschnitt, den sie als Verantwortliche brauchen, um einen reibungslosen Bauablauf sicherzustellen. Der Informationsdienst „Der Bauleiter – Recht, Technik und Management in der Bauleitung“ ist in gedruckter Form sowie als digitale Ausgabe im PDF-Format erhältlich. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter „www.derbauleiter.info“.

Forum Verlag Herkert GmbH
D-Merching
Halle 21a, Stand 127

Kontakt: Ute Klingner
Telefon: +49-8233-381118
presse@forum-verlag.com
www.forum-verlag.com

FRANKEN-Systems: Langzeitsicherheit bis ins kleinste Detail

FRANKEN-Systems: Langzeitsicherheit bis ins kleinste Detail
Abdichtungslösung aus Flüssigkunststoff

Ihre neueste Generation flüssiger Abdichtungstechnologie präsentiert die FRANKEN-Systems GmbH auf ihrem bautec-Stand in Halle 20. Mit dem zweikomponentigen Flüssigkunststoff FRANKOLON® und dem einkomponentigen FRANKOSIL®1K stellt das Unternehmen seinen Besuchern innovative, bauchemische Erzeugnisse zur Abdichtung von Dächern, Balkonen (Bild), Terrassen, Parkdecks, Tiefgaragen und zahlreiche weitere Anwendungen vor. Die nach höchsten Leistungsklassen der europäischen Richtlinien (ETAG) zugelassenen Abdichtungen sind dank einzigartiger Polyurethan-Hybrid-Technologie völlig lösemittel- und weichmacherfrei und damit auch für sensible Bereiche im Innen- und Außenbereich problemlos einsetzbar. Zudem sind sie leicht zu verarbeiten sowie chemisch beständig und gewährleisten Langzeitsicherheit bis ins kleinste Detail. FRANKEN-Systems bietet seinen Kunden Komplettlösungen von der richtigen Grundierung bis zur optisch ansprechenden Oberflächenbeschichtung.

FRANKEN-Systems GmbH
D-Kitzingen
Halle 20, Stand 122

Kontakt: Philip Brdlik
Telefon: +49-9332-5938444
p.brdlik@brdlik.de
www.franken-systems.de

G&W Software Entwicklung: CAD-Daten kaufmännisch nutzbar machen

G&W Software Entwicklung: CAD-Daten kaufmännisch nutzbar machen
BIM2AVA-Bauteilansicht

Mit dem Modul „BIM2AVA“ (Bild) von G&W wird aus dem digitalen Gebäudemodell der CAD im BIM-Prozess das kaufmännische Gebäudemodell im AVA- und Baukostenmanagementsystem California.pro. Durch die bidirektionale Verbindung ist jedes AVA-seitig betrachtete Bauteil direkt im 3D-Modell lokalisierbar und umgekehrt. Das automatisch erzeugte Raum- und Gebäudebuch (RGB) liefert eine präzise Mengenermittlung für Bauteile und Leistungen und wird bei Änderungen des Modells aktualisiert. Im RGB sind alle im BIM-Modell enthaltenen Bauteile und Räume mit den in der IFC-Datei hinterlegten Eigenschaften abgebildet und logisch gruppiert. Änderungen im BIM-Modell der CAD werden automatisch im RGB und in der Kostenplanung nachgeführt. BIM2AVA ermöglicht eine schnelle, präzise Kostenermittlung sowie eine Kostengestaltung mit automatisierter Erstellung der LVs. Letztere liefert California.pro geometrieorientiert im RGB, ausführungsorientiert mit bepreistem LV und nach DIN 276 gegliedert.

G&W Software Entwicklung GmbH
D-München
Halle 21a, Stand 145

Kontakt: Dr. Cornelia Stender
Telefon: +49-89-51506715
st@gw-software.de
www.gw-software.de

GASAG Berliner Gaswerke AG: Optimale Effizienz- und Komfortsteigerung

GASAG Berliner Gaswerke AG: Optimale Effizienz- und Komfortsteigerung
GASAG-Messestand auf der bautec 2014

Als erster Ansprechpartner für Energiedienstleistungen in Berlin und Brandenburg bietet die GASAG Smart Home-Raumautomation als Full-Service-Dienstleistung an. Neben der Konzeptionierung und Planung der individuellen Gebäudetechnik koordiniere das Unternehmen auch die Installation der bedarfsspezifischen Hardware und stehe als zentraler Dienstleistungspartner an der Seite seiner Kunden, betont der Aussteller. Und verweist in diesem Zusammenhang auf die Kundenvorteile: Die Reduzierung des Energieverbrauchs, die funktionale Aufwertung der betreffenden Immobilie und die intelligenten Bedienbarkeiten gewährleisten eine optimale Effizienz- und Komfortsteigerung. Die Besucher der bautec 2016 haben die Möglichkeit, sich während der Messe am Stand des Unternehmens in Halle 23b (Bild) über Smart Home sowie andere GASAG-Dienstleistungen umfassend zu informieren und detailliert beraten zu lassen.

GASAG Berliner Gaswerke AG
D-Berlin
Halle 23b, Stand 203

Kontakt: Andreas Jarfe
Telefon: +49-30-78724316
ajarfe@gasag.de
www.gasag.de

Georg Fischer: Sichere Trinkwasserversorgung

Georg Fischer: Sichere Trinkwasserversorgung
Systemlösungen

Unter dem Motto „All about you“ präsentiert sich GF auf der bautec 2016 als Systemanbieter von Produkten für die sichere Trinkwasserversorgung. Der Fokus liegt auf Systemlösungen von der Trinkwassergewinnung bis zu seiner Distribution an den Ort des Verbrauchs sowie dem damit einhergehenden Wohnkomfort. Herausforderungen, die durch die neue Trinkwasserhygieneverordnung entstanden sind, begegnet GF mit Systemlösungen für die Trinkwasserinstallation und -hygiene (Bild). Auf seinem Messestand in Halle 22b stellt das Unternehmen Produkte für die Trinkwasserversorgung in Gebäuden vor, von bewährten Systemen wie JRG Sanipex classic und MT bis hin zur innovativen Diaphragmalyse-Technologie „Hycleen Des 30“. Die Produkte von GF würden von Haustechnikplanern und Objektbetreibern für ihre herausragende Qualität sowie einfache Installation und Wartung geschätzt, betont der Aussteller.

Georg Fischer GmbH
D-Albershausen
Halle 22b, Stand 223

Kontakt: Petra Kohn
Telefon: +49-7161-302207
petra.kohn@georgfischer.com
http://www.gfps.com

GSB GmbH: Geruchsreduzierung mittels Ionen und Ozon

GSB GmbH: Geruchsreduzierung mittels Ionen und Ozon
Umluftgerät LH-UL250

Müllräume sind keine Aufenthaltsräume, müssen aber die Mieter oder Nutzer vor den üblen Abfallgerüchen schützen. Dies kann so geschehen, dass die Raumluft durch Umluft gereinigt wird. Durch einen Anteil an Ozon, wie es auch in der Natur vorkommt, werden die Gerüche bei getrennter Erzeugung von Ionen im Ansaug-Aktivkohlefilter sehr stark reduziert. Die Montage an der Decke mit vier Befestigungspunkten ist einfach, kostengünstig und die optimale Befestigungslösung. Ebenso lassen sich diese Geräte in Raucher- und Lagerräumen von Gaststätten oder Firmen bestens einsetzen. Sehr geringe Betriebskosten und eine einfache Wartung sind weitere positive Merkmale der Umluftgeräte LH-UL250 (Bild) der GSB GmbH. Die Besucher der bautec können sich darüber sowie über viele weitere innovative Geräte, Systeme und Lösungen auf dem Innovationsmarkt Gebäudetechnik in Halle 23a ausführlich informieren.

GSB Gesellschaft für sicherheits- und brandschutztechnische Komponenten und Anlagen mbH
D-Nürnberg
Halle 23a, Stand 107

Kontakt: Ulrike Rogge
Telefon: +49-30-8332093
info@e-steinicke.de
www.gsbmbh.com

HONEYWELL: Intelligente Regulierung der Raumtemperatur

HONEYWELL: Intelligente Regulierung der Raumtemperatur
Heizungssystem evohome

evohome (Bild) von Honeywell bedeutet intelligente Heizungsregelung, die sich dank Smart Zoning-Technologie individuell an die Räume einer Wohnung, eines Einfamilienhauses oder eines Mehrfamilienhauses anpasst. Das System kann Radiatorheizungen, Zonenregelungen, Kesselrückgriffe, Mischkreisregelungen und sogar Fußbodenheizungen einbeziehen. evohome Smart Zoning ermöglicht die intelligente Regulierung der Raumtemperatur in bis zu zwölf Räumen. Die Steuerung übernimmt ein zentraler Controller. Er sendet die Steuersignale per Funk an die elektronischen Heizkörperregler. Das Heizsystem kann außerdem mithilfe der evohome-App über das Smartphone oder Tablet angesteuert werden. Anwender können damit die Wunschtemperatur zu Hause jederzeit individuell regeln, egal wo sie sich befinden. Zudem lässt sich das System mit dem Webdienst IFTTT verknüpften.

HONEYWELL GmbH Haustechnik
D-Mosbach
Halle 23a, Stand 115

Kontakt: Volker Galonske
Telefon: +49-6261-810
info.haustechnik@honeywell.com
www.honeywell-haustechnik.de

HOSCH Gebäudeautomation: rigentoS3-Systemmanager erhöht Planungssicherheit im Brandschutz

HOSCH Gebäudeautomation: rigentoS3-Systemmanager erhöht Planungssicherheit im Brandschutz
Entrauchungssystem rigentoS3

Mit der neuen TÜV-zertifizierten Entrauchungssteuerung von HOSCH Gebäudeautomation greifen Anlagen- und Brandschutztechniker auf ein Komplettsystem mit besserem Sicherheitskomfort und vereinfachter Installation zurück. Das bis zu SIL3-zertifizierte rigentoS3-Entrauchungs-Komplettsystem (Bild) vermeidet Kostentreiber – wie zeitraubende Einzelzulassungen oder hoher Aufwand bei der Dokumentation und Verkabelung – durch integrierte Tools auf einfachste Weise. Neben einer integrierten Risikoanalyse zeichnet sich das System durch zeitsparende Parametrierung statt aufwendiger Einzelprogrammierung aus. Das PC-Planungs-Tool „rigentoPlan“ übernimmt die Risikoanalyse und Dokumentation und erleichtert Ausschreibungen dank einer GAEB-Schnittstelle zur Übertragung von Ausschreibungstexten. Darüber hinaus konfiguriert das integrierte PC-Konfigurations- und Inbetriebnahme-Tool „rigentoEng“ die Ansteuerung von Aktoren und Sensoren durch das rigontoS3-System.

HOSCH Gebäudeautomation GmbH
D-Teltow
Halle 23a, Stand 107

Kontakt: Uwe Manzke
Telefon: +49-30-25090973
iwp.presse@umweltdienstleister.de
www.hosch-ga.de

Hottgenroth Software: Moderne, modulare Software zur Planung und Beratung

Hottgenroth Software: Moderne, modulare Software zur Planung und Beratung
Software-Kern HottCAD

Hottgenroth Software entwickelt kaufmännische, technische und CAD-Software sowie Internet-Anwendungen für die Segmente Energieeffizienz, Bauhaupt- und Nebengewerbe, haustechnische Planung und Auslegung. Die Programme unterstützen Planer, Architekten und Handwerker in den verschiedensten Planungsphasen. In einigen Bereichen sei Hottgenroth heute Marktführer, betont der Aussteller. Grundlage der Software bildet das einheitliche Datenmodell mit CAD (HottCAD, Bild) als Kern der Software. Dort erfasste Daten sind für jedes Programme der Firma mit Datenaustauschmöglichkeit verwendbar. Der Vorteil für den Nutzer: einmal erfassen, mehrmals nutzen, mit dem Baukastensystem individuell erweitern. Für den Datenaustausch im Rahmen eines BIM-Projektes stellt HottCAD eine IFC-Schnittstelle zur Verfügung. Das Einlesen von Gebäudemodellen und zukünftig auch die Ausgabe von Fachmodellen werden so effizient realisiert.

Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
D-Köln
Halle 21a, Stand 170

Kontakt: Martina Stork
Telefon: +49-221-70993300
m.stork@hottgenroth.de
www.hottgenroth.de

Innung Sanitär Heizung Klempner Klima Berlin: Kompetenzzentrum für energieeffiziente Haustechnik

Innung Sanitär Heizung Klempner Klima Berlin: Kompetenzzentrum für energieeffiziente Haustechnik
SHK-Ausbildungszentrum

Das SHK-Ausbildungszentrum (Bild) der Innung SHK Berlin ist eines der modernsten Aus- und Weiterbildungszentren für das SHK-Handwerk in Europa. Auf circa 4.400 m² stehen Fachwerkstätten, Praxislabore und Seminarräume zur Verfügung. Seit 2014 wird das bestehende Ausbildungszentrum, gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium und die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, zu einem Kompetenzzentrum für energieeffiziente Haustechnik unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit umgebaut und weiterentwickelt. Das Kompetenzzentrum soll durch ein differenziertes Qualifizierungsangebot Lösungen anbieten. Sechs Unterrichtsräume werden zu Schwerpunktwerkstätten der Themenbereiche Wasser, Luft, energieeffiziente Haustechnik, Brandschutz und Barrierefreiheit. Die Qualifizierungsangebote ermöglichen es SHK-Betrieben, Kunden zu neuesten Technologien kompetent zu beraten.

Innung Sanitär Heizung Klempner Klima Berlin
D-Berlin
Halle 23b, Stand 215

Kontakt: Dr. Stephanie Irrgang
Telefon: +49-30-39926918
s.irrgang@shk-berlin.de
www.shk-berlin.de

inVENTer: Individuelle Multi-Zonensteuerung für Lüftungsanlagen

inVENTer: Individuelle Multi-Zonensteuerung für Lüftungsanlagen
Reglersystem MZ-One

Kühle Frische im Schlafzimmer, warme Wohlfühl-Atmosphäre im Wohnzimmer und schnelle Feuchtigkeitsregulation im Bad – eine solch individuelle Raumlüftung war bisher nur mit hohem technischem Aufwand möglich. Hier setzt die Firma inVENTer aus dem thüringischen Löberschütz mit ihrem Reglersystem MZ-One® (Multi-Zone One, Bild) an. Die Marktneuheit: Das Gerät ist in der Lage, mittels zentraler Bedieneinheit und dezentralen Clust-Air-Steuerungsmodulen bis zu 16 Lüftungsgeräte in bis zu vier Wohnbereichen parallel zu steuern. Bei der Entwicklung und Umsetzung des MZ-One standen vor allem dessen zukünftige Benutzerfreundlichkeit, die leichte Bedienbarkeit sowie ein hoher Funktionsumfang im Fokus. Dank der außergewöhnlichen Clust-Air-Technologie ist es nun möglich, eine zu belüftende Wohneinheit in bis zu vier verschieden regelbare Bereiche aufzuteilen. Der Nutzer kann dabei jedem Wohnbereich eine gesonderte Lüftungsstufe zuweisen.

inVENTer GmbH
D-Löberschütz
Halle 22b, Stand 232

Kontakt: Janett Bergmann
Telefon: +49-36427-211352
j.bergmann@inventer.de
www.inventer.de

Kermi: Bodeneben begehbarer Duschbereich

Kermi: Bodeneben begehbarer Duschbereich
Bodenfreie Gleittüren Liga

Mit den Gleittür-Varianten (Bild) der Duschkabinenserie Liga lässt sich in Kombination mit dem Kermi-Duschplatz ein bodeneben begehbarer Duschbereich realisieren, der größtmöglichen Komfort bietet. Da kein Schwenkbereich für die Türen notwendig ist, eignen sich die platzsparenden Gleittüren besonders gut für kleine Badgrundrisse. Die bodenfreien Gleittüren – zwei- und vierteilig sowie als Eckeinstieg- und Viertelkreis-Variante erhältlich – lassen sich durch die hochwertig kugelgelagerten Laufrollen leicht und lautlos bewegen. Mit einer Einbauhöhe von nur 70 mm ermöglicht das befliesbare Komplett-Board „Line E70“ in nahezu jedem Renovierungsfall „Dusche statt Badewanne“ einen barrierefreien, bodenebenen Duschbereich. Die Duschlösung „Walk-In XB“ ist transportfreundlich zweigeteilt, mit 8 mm starkem ESG klar ausgestattet und in unterschiedlichen Breiten erhältlich. Ein zusätzliches Festfeld in Spiegelglas sorgt nebenbei für einen Ganzkörperspiegel im Bad.

Kermi GmbH
D-Plattling
Halle 22a, Stand 102

Kontakt: Nina Fleischmann
Telefon: +49-9931-501761
fleischmann.Nina@kermi.de
www.kermi.de

KUHFUSS DELABIE: Lösungen für den öffentlichen Sanitärraum

KUHFUSS DELABIE: Lösungen für den öffentlichen Sanitärraum
Stützklappgriff, WC S21 S und Elektronikarmatur TEMPOMATIC 4

Bei der elektronischen Armatur „TEMPOMATIC 4“ (Bild) sind Batterie, Magnetventil und Elektronikmodul im Armaturenkörper integriert. Sie gewährleistet höchstmögliche Hygiene sowie eine Wasser- und Energieersparnis von bis zu 90 Prozent. Der neue Stützklappgriff (Bild) von KUHFUSS DELABIE mit verdeckten Befestigungen besticht durch sein puristisches Design. Er wurde aus dem bakteriostatischen Edelstahl-Werkstoff 1.4301 gefertigt und hat eine UltraPolish-Oberfläche. Das Modell wurde auf eine Belastung von über 200 kg getestet, ist mit der CE-Kennzeichnung versehen und hat eine zehnjährige Garantie. Das wandhängende Tiefspül-WC „S21 S“ (Bild) verfügt über einen verdeckten umlaufenden Spülrand. Es besteht ebenfalls aus dem bakteriostatischen Edelstahl-Werkstoff 1.4301 und ist 1,5 mm stark. Durch das tiefgezogene Becken ohne Schweißnähte ist optimale Hygiene garantiert.

KUHFUSS DELABIE GmbH
D-Hiddenhausen-Sundern
Halle 22a, Stand 104

Kontakt: Philipp Hoffmann
Telefon: +49-160-99146480
philipp.hoffmann@kuhfuss-delabie.de
www.kuhfuss-delabie.de

LTM: Schallschutz mit Komfort

LTM: Schallschutz mit Komfort
Komfort-Innenverschluss für den LTM Thermo-Lüfter 200-50

Bauprojekte an stark frequentierten Straßen, in Flugschneisen oder an Bahntrassen werden immer häufiger zur Normalität und fordern Lösungen für Komfort und Lebensqualität. Ruhe hilft uns Stress abzubauen und frische Luft sorgt für ein behagliches Wohlfühlklima. Mit dem neuen Komfort-Innenverschluss für den LTM Thermo-Lüfter 200-50 (Bild) bietet LTM nun eine ideale Lösung für solch anspruchsvolle Bauvorhaben. Der elegante Abschluss für die Rauminnenseite ermöglicht mittels der integrierten, innenliegenden Schalldämmung eine zusätzliche Reduzierung des Umgebungslärms um bis zu 8 dB*. In Verbindung mit einer LTM Außenhaube easyClick Schall dB40 kann durch den Komfort-Innenverschluss somit eine Normschallpegeldifferenz von bis zu 48 dB* erreicht werden. Der LTM Thermo-Lüfter 200-50 bietet sich durch diese Weiterentwicklung auch bei Projekten mit Vorgaben eines Lärmschutzgutachtens an. (* In Anlehnung an das Vergleichsverfahren für Gebäudemessungen nach DIN EN ISO 717-1:2006.)

LTM GmbH
D-Ulm
Halle 22b, Stand 209

Kontakt: Birgit Richter
Telefon: +49-731-4098670
birgit.richter@ltm-ulm.de
www.ltm-ulm.de

Max Weishaupt: Brennwertsystem mit solarer Trinkwassererwärmung

Max Weishaupt: Brennwertsystem mit solarer Trinkwassererwärmung
Heizungsanlage mit Installations-Tower (Mitte)

Im Rahmen der bautec 2016 präsentiert Weishaupt unter anderem seinen neuen Installations-Tower. (Bild: Weishaupt Installations-Tower, Mitte, in Verbindung mit dem Ölbrennwertkessel WTC-OB, rechts, und dem Solar-Trinkwasserspeicher WASol, links.) Dieser vereint alle erforderlichen Anschlüsse, Armaturen und Aggregate für die Installation einer modernen Heizungsanlage auf kompakte Weise. Die Vorteile für die Installation liegen auf der Hand. Alles ist praxisgerecht konzipiert und damit einfach und schnell zu installieren. Ein hoher Sicherheitsstandard ist von vornherein gewährleistet, denn die komplette Hydraulikeinheit ist bereits ab Werk dichtheitsgeprüft und wärmegedämmt. Die elektrischen Komponenten sind bereits vorverdrahtet. Für die Installation von Brennwertsystemen mit solarer Trinkwassererwärmung ist der Weishaupt Installations-Tower ideal. Auch die Erneuerung einer bestehenden Anlage kann in kürzester Zeit – selbst in der kalten Jahreszeit – erfolgen.

Max Weishaupt GmbH
D-Schwendi
Halle 23a, Stand 111

Kontakt: Alexander Banach
Telefon: +49-30-7579030
nl.berlin@weishaupt.de
www.weishaupt.de

Meltem Wärmerückgewinnung: Architektonische Lösungen für dezentrale Lüftung

Meltem Wärmerückgewinnung: Architektonische Lösungen für dezentrale Lüftung
Gerätevariante U2 und 2Raumlösung

Für Bauherren, die sich eine nahezu unsichtbare Lüftungsanlage wünschen, hat Meltem die Einbauvariante U² (Bild) entwickelt. Hier verschwinden die M-WRG-Geräte komplett in der Wand. Sichtbar bleibt nur eine Blende. Gesteuert werden die Geräte über externe Bedienvarianten wie zum Beispiel den Sechsfach-Tastsensor „InControl“ oder eine Funkfernbedienung. Die Zu- bzw. Abluftführung erfolgt mittels Flachkanal oder Flexrohr bevorzugt innerhalb der Wand bis zur gewünschten Austrittsstelle. Insgesamt lässt sich so ein Raum direkt lüften oder die Lüftung eines Raumes in Verbindung mit einem Zweitraum realisieren. Vom Abluft- oder Zuluftbereich des Gerätes ausgehend wird der jeweilige Zweitraum mit einem Flachkanal (110 mal 54 mm) oder Flexrohr (2 mal 75 mm) angeschlossen (Bild). Hier wird dann die verbrauchte Luft abgesaugt oder Frischluft zugeführt. Interessant ist diese Lösungsvariante für eine Vielzahl von Objekten in Neubau und Sanierung wie Appartements mit innenliegendem Bad.

Meltem Wärmerückgewinnung GmbH & Co. KG
D-Alling
Halle 22b, Stand 203

Kontakt: Dieter Last
Telefon: +49-541-5804699
info@last-pr.de
www.meltem.com

MRU: Abgas-Handmessgerät mit Touch-Display für das SHK-Handwerk

MRU: Abgas-Handmessgerät mit Touch-Display für das SHK-Handwerk
Abgas-Handmessgerät DELTAsmart

Das neue DELTAsmart (Bild) eignet sich hervorragend für Abgasmessungen an Gasthermen, Öl-, Gas- und Holzfeuerungen einschließlich Brennwertanlagen. Ebenfalls im Standard-Leistungsumfang enthalten sind Druck- und Temperaturmessungen. Über das Farb-Touch-Display navigiert der Anwender intuitiv durch die Messprogramme. Die kompakte Gerätegröße von 82 mal 169 mal 44 mm (BxHxT) und die Gehäuseausführung in glasfaserverstärktem Kunststoff gewährleisten eine einfache und robuste Handhabung. Kondensat und Schmutz werden über einen großen Kondensatabscheider mit integriertem Sternfilter zurückgehalten. Ein Lithium-Ionen Akku sorgt für lange Laufzeiten. Dank der neuen MSM-Technologie kann der Anwender nun den Sensorwechsel schnell und direkt vor Ort selbst durchführen. Das zeitaufwendige Einschicken des Gerätes entfällt. Auf Wunsch lässt sich ein dritter Sensor, zum Beispiel für NOx-Messungen, bestücken.

MRU Messgeräte für Rauchgase und Umweltschutz GmbH
D-Neckarsulm
Halle 22b, Stand 214

Kontakt: Martin Seegräber
Telefon: +49-7132-996243
info@mru.de
www.mru.de

NETAFIM Deutschland: Bedarfsgerechte Bewässerung von Grünflächen

NETAFIM Deutschland: Bedarfsgerechte Bewässerung von Grünflächen
Webbasierte Bewässerungssteuerung

Innerstädtische Grünflächen wie zum Beispiel Parkanlagen sowie Stadtbäume beeinflussen das Stadtklima positiv. Des Weiteren bieten sie den Bewohnern Erholungsmöglichkeiten sowie Flora und Fauna Lebensraum. Grundvoraussetzung für gesunde Grünflächen ist eine ausreichende Versorgung mit Wasser. Die gesteuerte und bedarfsgerechte Bewässerung ist laut Aussteller ein nötiger sowie neu zu verstehender Standard. Die professionelle Technik für moderne Wassermanagementsysteme bietet der Hersteller Netafim™ an. Insbesondere die automatisierte Steuerungstechnik auf der Basis eines Webinterface mit der Möglichkeit der mobilen Überwachung steigert die Effizienz und die Ökonomie von Bewässerungsanlagen. Auf der bautec 2016 zeigt die NETAFIM Deutschland GmbH auf ihrem Messestand in Halle 25 neueste Lösungen zur Steuerung und Fernüberwachung von Anlagen für die Grünflächenbewässerung (Bild).

NETAFIM Deutschland GmbH
D-Frankfurt am Main
Halle 25, Stand 208

Kontakt: Nico Heinemann
Telefon: +49-6101-50510
nh@irriproject.com
www.netafim.de

OERTLI-ROHLEDER Wärmetechnik: Wenige Komponenten dank kompakter Modulbauweise

OERTLI-ROHLEDER Wärmetechnik: Wenige Komponenten dank kompakter Modulbauweise
Gas-Brennwert-Standkessel GSR 330 Condens

Der Wandkessel „GMR 2025 Condens“ mit einem Leistungsbereich von 5,6 bis 24 kW ist für die Beheizung von einem direkten Heizkreis und von Warmwasser konzipiert. Er besitzt serienmäßig eine Hocheffizienz-Pumpe der Klasse A und wird mit einem Raumgerät geliefert, das auf Wunsch auch per Funk kommunizieren kann. Durch die kompakte Modulbauweise besteht das Gerät aus sehr wenigen Komponenten und wiegt ohne den serienmäßigen Montagerahmen nur etwa 18 kg, mit separat zu montierendem Rahmen circa 23 kg. – Besonders die einfache Teilbarkeit des „GSR 330 Condens“ (Bild) in Wärmetauscher- und Gasstraßensektion, die serienmäßige Lieferung mit Rädern sowie die Abfahrrampe an der Palette ermöglichen, nun auch diesen Gas-Brennwert-Standkessel durch enge und verwinkelte Gänge zu transportieren. Zudem beträgt sein spezifisches Kesselgewicht nur etwa 1kg/kW. Weitere Merkmale sind die verbesserte Gas-Luft-Verbundregelung und ein Wärmetauscher aus Al-Si-Guss.

OERTLI-ROHLEDER Wärmetechnik GmbH
D-Möglingen
Halle 23b, Stand 216

Kontakt: Ellen Jost
Telefon: +49-7141-245420
jost@oertli.de
www.oertli.de

Organoid Technologies: Natürlich duftende Oberflächen und Akustiklösungen

Organoid Technologies: Natürlich duftende Oberflächen und Akustiklösungen
Oberfläche aus handgesenstem Almheu

Erstmals in Berlin präsentiert das österreichische Unternehmen Organoid Technologies einzigartige natürliche Produkte für den Innenausbau, die aus handgesenstem Almheu (Bild) von den Tiroler Bergen, aus Rosenknospen oder Lavendelstängeln bestehen und auch dementsprechend duften. Angeboten werden die Naturprodukte in 27 verschiedenen Oberflächen als dekorative 4 m² große Platten zum Einsatz als Möbelfront oder Wandverkleidung für Hotels, Ladenbau oder den gehobenen Innenausbau. Ein Highlight sind die bereits zweimal mit dem reddot award ausgezeichneten hocheffektiven Akustikprodukte als Platten- oder Schlitzabsorber und als Akustikbild in der Absorptionsklasse A. Die multisensorischen Produkte verführen auch den Geruchssinn durch ihren authentischen Duft von handgesenstem Almheu aus 1.700 m Seehöhe, gewachsen an den Abhängen der Wildspitze, Tirols höchstem Berg. Liebevoll in Handarbeit Stück für Stück gefertigt.

Organoid Technologies GmbH
A-Fliess
Halle 25, Stand 317

Kontakt: Martin Jehart
Telefon: + 43-5449-20001
mj@organoids.at
www.organoids.at

Pressalit Care: Höhenverstellbarer Waschtisch

Pressalit Care: Höhenverstellbarer Waschtisch
SELECT Waschtisch-Lifter

Wer auf einem Hocker oder in einem Rollstuhl sitzt, für den ist der Waschtisch oft zu hoch, um sich bequem und ausreichend waschen zu können. Der elektrische SELECT Waschtisch-Lifter (Bild) kann um 300 mm angehoben und gesenkt werden und ist somit für stehende und sitzende Menschen nutzbar. Für Menschen mit Schwierigkeiten beim Stehen oder mit Gleichgewichtsproblemen bieten der Bediengriff und die im Waschtisch integrierten Griffe einen guten und sicheren Halt. Die Front des Waschtisch-Lifters ist in mehreren Farben erhältlich, um einen Kontrast zu den anderen Farben im Raum zu schaffen. So können sich zum Beispiel sehschwache Menschen leichter orientieren. Mit seiner schlichten und sachlichen Optik wird der Waschtisch-Lifter zu einem natürlichen Bestandteil eines freundlichen Badezimmers ohne Kompromisse hinsichtlich Design, Sicherheit und Funktionalität.

Pressalit Care
D-Elmshorn
Halle 22b, Stand 236

Kontakt: Ralf Remmert
Telefon: +49-175-2647930
rre@pressalit.com
www.pressalit.com

redstone: Feuchte und Schimmelpilze verhindern und vorbeugen

redstone: Feuchte und Schimmelpilze verhindern und vorbeugen
Vivo Innendämm- und Sanierungsplatte

Kalziumsilikat ist ein mineralischer Dämmstoff, der gesundheitlich unbedenklich für ein ausgewogenes Raumklima sorgt. Durch den großen Anteil an Mikroporen verfügen Kalziumsilikat-Produkte über eine hohe kapillare Saugfähigkeit, ein enormes Wasseraufnahmevermögen – das Dreifache des Eigengewichtes – sowie gute wärmedämmende Eigenschaften. Kalziumsilikat ist hoch alkalisch und wirkt dadurch stark schimmelhemmend. Die Vivo Innendämm- und Sanierungsplatte Masterclima (Bild)) ist diffusionsoffen und wird ohne Dampfbremse eingebaut. Sie ist feuchte-, form- und alterungsbeständig und resistent gegen Fäulnis, Insekten und Nagetiere. Sie ist leicht, formstabil und lässt sich einfach einbauen. Außerdem ist die Platte nicht brennbar (Brandstoffklasse A1), ökologisch und biologisch unbedenklich und wird „wohnbiologisch“ empfohlen. Zu der Vivo Innendämm- und Sanierungsplatte gibt es umfangreiches Zubehör in Form von Leibungsplatten, Dämmkeilen und Stuckelementen.

redstone GmbH
D-Bremen
Halle 21a, Stand 142

Kontakt: Julia Busch
Telefon: +49-421-22314948
julia.busch@redstone.de
www.redstone.de

Remeha: Heizungsanlage in Hausautomation einbinden

Remeha: Heizungsanlage in Hausautomation einbinden
Raumtemperatursteuerung per App

Dank einer Kooperation zwischen Remeha und iExergy kann zukünftig auch die Heizungsanlage in die Gebäudeautomation eingebunden werden. Das birgt neben mehr Wohnkomfort ein hohes Energiesparpotenzial. Mit dem wibutler von iExergy gelingt die Verknüpfung verschiedener Funktionen und Produkte innerhalb eines digitalen Netzwerks im Haus. Dazu zählt auch die Heizungsanlage von Remeha. Der Vorteil: Aus allen Raumwerten wird automatisch die aktuell benötigte Kesseltemperatur ermittelt und entsprechend eingestellt. Verfügen Fenster oder Balkontüren über spezielle Kontaktschalter, erfasst der wibutler auch deren Öffnen. Dann wird, wenn gewünscht, die Heizung in diesem Raum heruntergefahren. Jede einzelne Raumtemperatur wird erfasst und die Heizkörperventile entsprechend gesteuert. Mittels einer zugehörigen App kann außerdem jede einzelne Raumtemperatur für jeden Zeitraum definiert werden (Bild). Diese Funktionen bieten nicht nur hohen Wohnkomfort, sondern auch zusätzliches Einsparpotenzial.

Remeha GmbH
D-Emsdetten
Halle 23b, Stand 205

Kontakt: Dieter Last
Telefon: +49-541-5804699
info@last-pr.de
www.remeha.de

RHEINZINK: Erweitertes Dachentwässerungssystem

RHEINZINK: Erweitertes Dachentwässerungssystem
Kastenrinne in prePATINA schiefergrau

Die Kastenrinne in der Nenngröße 400 ist ab sofort auch in der Oberflächenqualität „prePATINA schiefergrau“ (Bild) erhältlich. Passend dazu gibt es Kastenrinnen-Boden und -Halter in kurz und lang – ebenfalls in prePATINA schiefergrau. Ebenso neu im Sortiment rund um die kastenförmige Entwässerung ist der Einhangstutzen mit quadratischem Abgang. Erhältlich für die 333er Rinne in der Oberflächenoptik prePATINA walzblank und blaugrau. Auch neu ist der Kastenrohrbogen, 72 Grad für die Nenngröße 100 – ebenfalls in walzblank und blaugrau. Der Wasserkubus ist ein weiteres zusätzliches Produkt im Sortiment des Ausstellers. Er ist in den Abmessungen 200 mal 200 oder 300 mal 300 mm in prePATINA walzblank und blaugrau erhältlich. Auch das Standrohr gibt es in der bewährten RHEINZINK-Optik. Das schlaggeschützte Rohr wird mit RHEINZINK ummantelt und mittels Edelstahlhalter montiert. Neben der Optik in blaugrau wird das Standrohr nun auch in prePATINA schiefergrau angeboten.

RHEINZINK GmbH & Co. KG
D-Datteln
Halle 20, Stand 301

Kontakt: Mareike Füllner
Telefon: +49-2363-605237
mareike.fuellner@rheinzink.de
www.rheinzink.de

RootBarrier: Kontrollierte Wurzelführung

RootBarrier: Kontrollierte Wurzelführung
Wurzelführungssystem

Ein neues außergewöhnliches Wurzelführungssystem hat die niederländische Firma RootBarrier entwickelt. Es besteht aus einzelnen „RootBarrier® RootPanels® Ribs“, die aus 2 mm dicken HDPE-Platten gefertigt sind. Durch die Ausstattung mit Führungsrippen lassen sich die Systemelemente linear, eckig oder rund (Bild) einbauen. Mit diesem System werden die Wurzeln von Bäumen kontrolliert nach unten geleitet. Unterhalb der RootPanels® Rib können die Wurzeln ihren natürlichen Weg weiterverfolgen und dem Baum seine Standsicherheit geben. RootPanels® Ribs haben einen oberen Rand, der vor überwachsenden Wurzeln schützt. Außerdem sind sie mit eingebauten Erdankern ausgestattet. Diese verhindern, dass die Baumwurzeln die RootPanels® Rib nach oben drücken können. Die Panels werden einfach und wurzelsicher mit den mitgelieferten Schrauben des Ausstellers verbunden.

RootBarrier B.V.
NL-Lelystad
Halle 25, Stand 206

Kontakt: Karina Hansen
Telefon: +31-320-215805
sales@rootbarrier.nl
www.rootbarrier.de

Schornsteinfeger-Innung in Berlin: Informationen zu aktuellen Themen aus erster Hand

Schornsteinfeger-Innung in Berlin: Informationen zu aktuellen Themen aus erster Hand
bautec-Messestand 2014

Mit ihren aktuellen Themen wollen die Schornsteinfeger der Berliner Innung auch auf der bautec 2016 die Messebesucher ansprechen (Bild). Kunden und Interessenten bekommen vor allem umfassende und kompetente Informationen zu Energieberatung und vorbeugender Brandbekämpfung aus erster Hand. Auch wer zum Beispiel Fragen zu Feuerstättenbescheid und Rauchwarnmelderpflicht hat oder wissen will, wie er seinen zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger findet, ist am Messestand richtig. Schülerinnen und Schüler, die sich für die Ausbildung zum oder zur Schornsteinfeger/in interessieren, finden ebenso kompetente Ansprechpartner aus dem Kreis der Ausbilder wie auch Auszubildende, die gerne über ihre Erfahrungen berichten. Nach den Umbrüchen der vergangenen Jahre ist das Selbstbewusstsein der Schornsteinfeger größer denn je. Das wird sich ebenfalls im Messeprogramm ausdrücken, für das die Kollegen verschiedener Bezirke abwechselnd Verantwortung sind.

Schornsteinfeger-Innung in Berlin
D-Berlin
Halle 22b, Stand 215

Kontakt: Henry Laubenstein
Telefon: +49-30-8609820
laubenstein@schornsteinfeger-berlin.de
www.schornsteinfeger-berlin.de

SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme: Puristisches Design und noch höhere Effizienz

SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme: Puristisches Design und noch höhere Effizienz
Die neue Generation Dachs

Das bereits über 33.000 Mal verkaufte Modell Dachs hat SenerTec mit neuen Features noch effizienter gemacht. Dazu kommt ein neues puristisches und funktionales Design. Sowohl Ansaugschalldämpfer als auch der Abgaswärmetauscher (Brennwertnutzung) sind jetzt in die Anlage integriert. Das vereinfacht die Montage für den Installateur, spart dem Betreiber Platz und sorgt dafür, dass der Dachs noch wirtschaftlicher läuft. Weiterhin hat sich im Vergleich zum Vorgänger-Modell die thermische Leistung von 12,5 auf 14,8 kW erhöht. Der Wirkungsgrad stieg um zehn Prozentpunkte von 89 auf 99 Prozent. Auch der mit modernen Icons versehene Regler und die Gasstrecke wurden optimiert. Für die besonderen inneren Werte steht die neue Hocheffizienzpumpe. Diese verbraucht jetzt deutlich weniger Strom. Und weil er so effizient ist, erreicht der neue Dachs (Bild) in der seit 26. September 2015 verpflichtenden Kennzeichnung, dem EU-Energielabel, inklusive Systemtechnik die höchste Bewertungsstufe A+++.

SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH
D-Schweinfurt
Halle 23b, Stand 210

Kontakt: Christopher Tate
Telefon: +49-9721-651293
ctate@senertec.de
www.senertec.de

SIK-Holzgestaltung: Wandel in der Gesellschaft und Energiewende

SIK-Holzgestaltung: Wandel in der Gesellschaft und Energiewende
Kernelemente des Messekonzepts

Ein thematisch gestalteter Spielturm in Kombination mit einem Laufrad sind die Kernelemente des Messekonzepts (Bild) der SIK-Holzgestaltungs GmbH auf der GRÜNBAU BERLIN, die im Rahmen der bautec 2016 in Halle 25 stattfindet. Auf zwei große gesellschaftliche Probleme wird hierbei Bezug genommen. Zum einen soll der demographische Wandel in der Gesellschaft thematisiert werden. Der Focus liegt hierbei nicht auf der immer älter werdenden Gesellschaft, sondern auf der Begegnung und Interaktion zwischen den Generationen. Das zweite Thema ist die Energiewende. Hier geht es um die elementare Erfahrung von Energie in einem spielerischen Wettbewerb. Dieser kann generationsübergreifend stattfinden oder zwischen Menschen gleichen Alters. Durch den Einsatz von Muskelkraft zur Energieerzeugung wird nicht nur Energie erfahrbar, sie erfährt auch eine höhere Wertschätzung insgesamt.

SIK-Holzgestaltungs GmbH
D-Niedergörsdorf
Halle 25, Stand 302

Kontakt: Claudia Gust
Telefon: +49-33742-79913
c.gust@sik-holz.de
www.sik-holz.de

Siut: Leuchtender Beton

Siut: Leuchtender Beton
Betonteil mit LEDs

SIUT Lichtfaserbeton ist ein wissenschaftliches Spin-Off der Technischen Universität Berlin aus den Bereichen Baustoffe und Bauchemie. Die Firma entwickelt Betonfertigteile, die gezielt und auf eine bisher nicht existierende Art und Weise mit Lichtpunkten durchzogen sind (Bild). Diese leuchten aus dem Beton heraus, sind aber ausgeschaltet weder fühl- noch sichtbar. So können Linien, Schriften und Logos aufleuchten und wieder verschwinden. Die Farbpalette des Betons reicht von Weiß bis hin zu Anthrazit-Tönen und ermöglicht somit dezente, aber effektvolle Gestaltungsmöglichkeiten. Der Verbau ist einfach, denn beleuchtet werden die Betonfertigteile mit handelsüblichen LEDs, denen farblich keine Grenzen gesetzt sind. Der leuchtende Beton lässt sich in den Bereichen Home & Living, Ladenbau, Hotellerie und Sicherheit einsetzen. Je nach Kundenwunsch werden die Betonfertigteile und die Anordnung der Lichtpunkte individuell gestaltet.

Siut UG/ Technische Universität Berlin
D-Berlin
Halle 25, Stand 220

Kontakt: Nathalie Byron
Telefon: +49-30-31478751
n.byron@siut.eu
www.siut.eu

SOLARFOCUS: Heizregelung per Smartphone oder Tablet

SOLARFOCUS: Heizregelung per Smartphone oder Tablet
Heizregelungs-App mySOLARFOCUS

Das Modell pelletelegance hat die SOLARFOCUS GmbH speziell für den kleinen Raumbedarf entwickelt. Der kompakte, platzsparende Kessel benötigt wenig Stellfläche und lässt sich somit auch in Wohnungen und kleinen Häusern flexibel platzieren. Die wandnahe Aufstellung schafft zusätzliche Flexibilität. Der Pelletkessel ist in den Leistungsgrößen 10, 15, 20 und 24 kW verfügbar. Mit dem FWMautark ist für die Warmwasseraufbereitung keine elektrische Pumpleistung und Regelung mehr nötig. Die Warmwasseraufbereitung funktioniert rein über den Leitungsdruck und kommt somit ohne Pumpe aus. Durch die neue Heizregelungs-App werde Heizen so einfach wie noch nie, betont der österreichische Aussteller. Mit mySOLARFOCUS (Bild) kann die Heizungsanlage einfach und intuitiv per Smartphone oder Tablet bedient werden – egal ob von der Couch, von unterwegs oder vom Arbeitsplatz aus.

SOLARFOCUS GmbH
A-St. Ulrich/ Steyr
Halle 22b, Stand 241

Kontakt: Florian Landerl
Telefon: +43-7252-50002475
f.landerl@solarfocus.at
www.solarfocus.at

SOPREMA: Schnell ausreagierend und mechanisch belastbar

SOPREMA: Schnell ausreagierend und mechanisch belastbar
ALSAN PMMA im Züricher Ulmbergtunnel

„ALSAN PMMA“ (Bild) vom Abdichtungsspezialisten SOPREMA hält großen mechanischen Belastungen stand und ist auch auf thermomechanisch besonders beanspruchten Flächen die geeignete Abdichtung. Das Material kann bei sehr kalter Witterung eingesetzt werden und ist innerhalb von wenigen Minuten ausreagiert. Mit dem ALSAN Deco-System als Finish bietet es zudem großen gestalterischen Spielraum. Zum Einstieg in das Arbeiten mit PMMA-Flüssigkunststoffen oder für schnell durchzuführende Reparaturmaßnahmen bietet sich die ALSAN DICHTBOX an. Effizientes und sauberes Abkleben der Kanten wird durch das neue SOPRATAPE erleichtert. Mit einmaligem Abkleben können alle Schichten appliziert werden, das spart Arbeitszeit und verbessert die Abdichtungsergebnisse. Interessenten finden ihr richtiges Flüssig-Abdichtungssystem mit dem Systemfinder Flüssigkunststoffe und erfahren mehr unter „www.soprema.de“.

SOPREMA GmbH
D-Mannheim
Halle 20, Stand 118

Kontakt: Nicole Wagenblass
Telefon: +49-621-7360345
nwagenblass@soprema.de
www.soprema.de

Steinicke Handelsgesellschaft: Luftverbesserung und Energieeinsparung

Steinicke Handelsgesellschaft: Luftverbesserung und Energieeinsparung
Universal-Hygieneturm LH-HGS 3000

Steinicke Handelsgesellschaft: Luftverbesserung und Energieeinsparung

In vielen Gebäuden ist nicht nur die hohe CO2-Belastung das Problem, sondern auch die hohe Konzentration von Feinstäuben, Gerüchen, schadstoffhaltigen Ausdünstungen (VOC), Keimen, Viren und Bakterien. Die Atemluft wird von Feinstaub, Gerüchen, Schadstoffen und anderen Belastungen mittels Luftsauerstoff-Aktivierung (Ionisierung) im Umluftbetrieb gereinigt. Sauerstoff gelangt in ausreichenden Mengen mit einer RLT-Anlage oder durch geöffnete Türen und Fenster in die Räume. Mit dem Universal-Hygieneturm LH-HGS 3000 (Bild) lässt sich neben der Luftverbesserung sehr viel Energie einsparen, da beim Umluftbetrieb eine zusätzliche Erwärmung oder Kühlung der umgewälzten Luft entfällt. Mit CO2-Sensoren kann sichergestellt werden, dass sauerstoffreiche Frischluft über kleine RLT-Anlagen den Räumen in ausreichenden Mengen nach DIN EN 13669 zugeführt wird. Der Einsatz des Universal-Hygieneturm LH-HGS 3000 senkt den Krankenstand und auch die Betriebskosten.

Steinicke Handelsgesellschaft für luft- und brandschutztechnische Bauelemente mbH
D-Berlin
Halle 23a, Stand 107

Kontakt: Ulrike Rogge
Telefon: +49-30-8332093
info@e-steinicke.de
www.e-steinicke.de

STELLA GREEN: Kunststoffgitter zur Rasen- oder Kiesstabilisierung

STELLA GREEN: Kunststoffgitter zur Rasen- oder Kiesstabilisierung
STELLA GREEN-Gitter

Die polnische Firma STELLA GREEN stellt zur bautec 2016 auf ihrem Messestand in Halle 25 ihre Rasengitter aus Kunststoff vor. Dabei handelt es sich um eine leichte und haltbare Lösung zur Stabilisierung von Rasen, Erdboden oder Kies, die eine praktische und umweltfreundliche Alternative zur Betonflächen-Versieglung darstellt. Die innovativen STELLA GREEN-Gitter eignen sich nicht nur bestens für den Garten- und Landschaftsbau, sondern ebenso zur Befestigung von Böschungen und für Parkflächen. Die feste, dauerhafte und ökologische Lösung wirkt sich ebenso vorteilhaft auf das Wachstum des Rasens wie auf den Wasser-und Nährstoffhaushalt des Bodens aus. Die Gitter sind in Grün (Bild) und in Schwarz erhältlich und werden aus recycelten Kunststoffabfällen hergestellt. Der Rasen im Gitter wächst nicht nur vertikal, sondern auch horizontal und ist somit gut verwurzelt.

STELLA GREEN
PL-Gronowo Gorne
Halle 25, Stand 204

Kontakt: Adam Zalewski
Telefon: +48-691-399022
azalewski@mlrecykling.pl
www.kratkaml.pl

Systemair: Passivhaus-zertifiziertes Wohnungslüftungsgerät

Systemair: Passivhaus-zertifiziertes Wohnungslüftungsgerät
Wohnungslüftungsgerät SAVE VTC 200

Das Wohnungslüftungsgerät „SAVE VTC 200“ (Bild) von Systemair wurde mit dem Zertifikat „Zertifizierte Passivhaus-Komponente – Wärmerückgewinnungsgerät“ ausgezeichnet. Das Gerät eignet sich für Räumlichkeiten mit einer Fläche bis circa 200 m². Es ist mit einem hocheffizienten Gegenstrom-Wärmeübertrager ausgestattet und zeichnet sich durch den Wärmebereitstellungsgrad von bis zu 90 Prozent und eine Elektroeffizienz von 0,34 Wh/m² aus. Das Gerät verfügt über einen integrierten Sommer-Bypass zur Temperaturregulierung. Zusätzliche externe Nachheiz- oder Kühlregister ermöglichen maximalen Komfort. Die Regelung ist über die Gebäudesystemtechnik (Modbus) und die benutzerfreundliche Bedieneinheit möglich. Das SAVE VTC 200 erfüllt die Energieeffizienzklasse A und erreicht mit zusätzlichen Sensoren zur Feuchte- oder CO2-Regelung, die über Funk mit dem Gerät verbunden werden können, die Energieeffizienzklasse A+.

Systemair GmbH
D-Boxberg-Windischbuch
Halle 22b, Stand 208

Kontakt: Rebecca Mohr
Telefon: +49-7930-9272650
rebecca.mohr@systemair.de
www.systemair.de

TEPRO Kunstoff-Recycling: Kunststoffprofile für vielfältigste Anwendungen

TEPRO Kunstoff-Recycling: Kunststoffprofile für vielfältigste Anwendungen
Terrassencafe mit Trimax-Kunststoffprofilen

Ob große öffentliche Bauprojekte oder Heimwerken, von Garten- über Landschafts- bis Wasserbau – die Trimax®-Produktpalette bietet optimale Lösungen für die vielfältigsten Anwendungen im Außenbereich (Bild). Dieser glasfaserverstärkte, sortenreine Recycling-Kunststoff wird seit Jahren – auch international – erfolgreich eingesetzt für den Bau von beispielsweise Stegen, Brücken, Spundwänden, Ufer- und Hangsicherungen, Terrassen, Balkonen, Treppen, Belägen und Verkleidungen. Trimax® hat die bauaufsichtliche Zulassung vom DIBt (Z-10-9-357) und ist daher statisch zuverlässig berechenbar sowie langlebig, verrottungsfest, frostsicher, wasserabweisend, rutschfest (R11), UV-beständig, 100 Prozent recyclebar, ungiftig, leicht zu reinigen, barfußfreundlich und splitterfrei. Es kommt nicht zum Verziehen oder Verspröden und der Hersteller gewährt 30 Jahre Herstellergarantie.

TEPRO Kunstoff-Recycling GmbH & Co. KG
D-Bad Bodenteich
Halle 25, Stand 203

Kontakt: Bärbel Roos
Telefon: +49-5824-963624
info@tepro.de
www.tepro.de

WEKA MEDIA: Alle wichtigen Informationen an einem Ort

WEKA MEDIA: Alle wichtigen Informationen an einem Ort
Baudokumentation smart&easy 2.0

Die Smartphone-Software „Baudokumentation smart&easy 2.0“ (Bild) aus dem Hause WEKA MEDIA erfasst Fotos, Notizen und versendete E-Mails direkt zu einem Projekt. Aktuelle Wetterdaten werden automatisch abgerufen und gespeichert. Alle Daten werden automatisch miteinander verknüpft und mit der PC-Software synchronisiert. So finden sich immer alle wichtigen Informationen an einem Ort wieder. Auf Knopfdruck kann der Nutzer nun Baustellenberichte erstellen und ausdrucken. Das HANDWERKSBÜRO PS des Anbieters multimedialer Fachinformations-Lösungen vereinfacht die Rechnungslegung auf ein Minimum. Angebote und Rechnungen lassen sich mit wenigen Klicks erstellen und wichtige Leistungspositionen sind immer parat. Die Anwender kalkulieren und ändern alles direkt im Dokument und die Darstellung am Bildschirm ist exakt so wie im Ausdruck. Zudem stehen zum Beispiel DATEV, Eldanorm/ ZVEH, UGS/ UGL, SHK-Connect und viele weitere Schnittstellen für den Export der Daten zur Verfügung.

WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
D-Kissing
Halle 21b, Stand 246

Kontakt: Stefan Thönges
Telefon: +49-8233-239116
stefan.thoenges@weka.de
www.weka.de

Werner Alarmanlagen: VdS C-Raumüberwachung mit 360-Grad-Dual-Deckenmelder

Werner Alarmanlagen: VdS C-Raumüberwachung mit 360-Grad-Dual-Deckenmelder
Dual-Deckenmelder histar DUAL 360

Mit dem neuen „histar DUAL 360“ (Bild) von Telenot gibt es laut Hersteller erstmals einen Dual-Deckenmelder, der den enorm hohen Sicherheitsstandards der VdS-Klasse C entspricht. Aufgrund des großen Erfassungsbereichs von 360 Grad, 20 m Durchmesser bei einer Höhe von 5 m, 20 Erfassungsvorhängen sowie der dualen Detektionstechnik ist der neue Melder für viele Einsatzbereiche bestens geeignet. Beispielsweise Büros und Supermärkte oder auch für besonders gefährdete Objekte wie Juweliergeschäfte und Banken. Mittels dualer Detektionstechnik und 360-Grad-Raumüberwachung erkennt er Eindringlinge hochpräzise – und verbraucht dabei bis zu zehnmal weniger Strom als andere Deckenmelder. Zudem ist er der erste seiner Art mit Bus-1-Technik und lässt sich so auch dank modernster Installationstechnik einfach und schnell installieren.

Werner Alarmanlagen GmbH
D-Berlin
Halle 25, Stand 416a

Kontakt: Thomas Hildebrandt
Telefon: +49-30-3234050
info@alarmundschloss.de
www.alarmundschloss.de

Werner Sicherheitstechnik: Nachrüstung – motorische Mehrfachverriegelung mit biometrischer Zugangskontrolle

Werner Sicherheitstechnik: Nachrüstung – motorische Mehrfachverriegelung mit biometrischer Zugangskontrolle
Finger-Scanner der Einlassverriegelung

Die Tür einfach per Fingerabdruck öffnen – das ermöglicht die nachrüstbare motorische Mehrfachverriegelung mit biometrischer Zugangskontrolle. Mit dieser Einlassverriegelung lassen sich Türen nachträglich absichern. Durch die Kombination von verlässlicher Mechanik und innovativer Elektronik werden das Verschließen und Öffnen von Türen einfacher und sicherer. Eine in die Tür integrierte Motorik übernimmt die Entriegelung und öffnet das Schloss. Nach dem Schließen der Tür ist diese automatisch verriegelt. Ein möglicher Schlüsselverlust wird somit ausgeschlossen und das Abschließen kann nicht mehr vergessen werden. Der zuverlässige biometrische Finger-Scanner (Bild) ist wetterfest und damit auch für den Außenbereich geeignet. Seine Programmierung ist direkt an der Tür möglich und erfordert keine weitere Software. Durch die innovative Technik des Fingerdurchzuges werden keine manipulierbaren Fingerabdrücke hinterlassen.

Werner Sicherheitstechnik GmbH
D-Berlin
Halle 25, Stand 416

Kontakt: Thomas Hildebrandt
Telefon: +49-30-3234050
info@alarmundschloss.de
www.alarmundschloss.de

WinWorker Software: Büro und Baustelle jederzeit im Griff

WinWorker Software: Büro und Baustelle jederzeit im Griff
WinWorker im mobilen Einsatz

Bei der WinWorker Software dreht sich alles um die optimale Organisation des betrieblichen Alltags: von der Auftragsabwicklung über die Baustellenvorbereitung und die Verwaltung der Kundendaten bis hin zur Nachkalkulation. Das Programm sorgt für reibungslose Abläufe und spart damit Zeit. Besonders komfortabel ist das mobile Arbeiten mit WinWorker: Über die WinWorker App sind sämtliche Dokumente, Projekt- und Kundendaten unterwegs nutzbar (Bild). Alles ist optimal mit der Software vernetzt. Formulare lassen sich individuell erstellen und sorgen dafür, dass nichts vergessen wird. Der Clou: Sie können gleich auf dem mobilen Gerät unterschrieben werden. Fotos, Notizen und Skizzen dokumentieren die Baustelle anschaulich. Die Mitarbeiterübersicht zeigt die Buchungen der mobilen Zeiterfassung minutengenau an. Dafür erfassen die Mitarbeiter ihre Arbeits- und Pausenzeiten vor Ort mit wenigen Fingertipps auf dem Smartphone – immer passend zum Projekt.

WinWorker Software
D-Goch
Halle 21a, Stand 157

Kontakt: Nicole Sillekens
Telefon: +49-2823-42560
presse@winworker.de
www.winworker.de

Zehnder Group Deutschland: Dezentrale Wohnraumlüftung mit Enthalpietauscher

Zehnder Group Deutschland: Dezentrale Wohnraumlüftung mit Enthalpietauscher
Lüftungsgerät Zehnder ComfoSpot 50

Mit dem ComfoSpot 50 (Bild) präsentiert der Raumklimaspezialist Zehnder ein neues dezentrales Komfort-Lüftungsgerät, welches es ermöglicht, auch auf kleinen Wohnflächen mit minimalem Montageaufwand von den Vorteilen komfortabler Wohnraumlüftung mit Feuchterückgewinnung zu profitieren. Stündlich kann das Gerät bis zu 55 m³/h Luft fördern und der leistungsstarke Enthalpietauscher ermöglicht bis zu 82 Prozent Wärmerückgewinnung und 78 Prozent Feuchterückgewinnung. Dabei arbeitet es extrem leise: In 3 m Abstand beträgt der Geräteschall bei einem transportierten Luftvolumen von 30 m³/h nur circa 25 dB(A), womit der Schalldruckpegel des Geräts unter dem allgemein hörbaren Bereich liegt. Durch seine sehr kompakten Maße ist Zehnder ComfoSpot 50 nicht nur eine höchst praktische Lösung im Sanierungsfall, sondern kann auch bei Neubauprojekten sehr flexibel eingeplant werden. Für die Installation sind lediglich eine Kernlochbohrung von circa 340 mm und ein 230-V-Stromanschluss erforderlich.

Zehnder Group Deutschland GmbH
D-Lahr
Halle 22b, Stand 205

Kontakt: Sage & Schreibe Public Relations
Telefon: +49-89-23888980
info@sage-schreibe.de
www.zehnder-systems.de

Zehnder Pumpen: Kleinhebeanlagen für aggressive Medien

Zehnder Pumpen: Kleinhebeanlagen für aggressive Medien
Hebeanlage S-SWH 100

Ihre Kleinhebeanlagen „SWH“ zur Überflur-Aufstellung und „UFB“ zur Unterflur-Aufstellung zeigt die Zehnder Pumpen GmbH aus Grünhain-Beierfeld zur bautec 2016 auf ihrem Messestand in Halle 22.b. Die beiden Modelle sind jetzt auch in einer Ausführung für aggressive Fördermedien lieferbar. Diese haben dann die Typenbezeichnung „S-SWH“ (Bild) und „S-UFB“. Ermöglicht wird der Einsatz bei aggressiven Medien durch eine neue Pumpenbaureihe mit einer hochwertigen Gleitringdichtung aus Siliziumkarbid (SiC), mit einem Motorgehäuse aus 1.4404 Edelstahl sowie mit einer Motorwelle aus 1.4462 Edelstahl. Damit sei die Förderung von leicht saurem Kondensat, abrasiven oder salzhaltigen Medien mit einem Salzgehalt bis zu maximal 15 Prozent kein Problem mehr, betont der Aussteller. Zudem könne die Temperatur des Fördermediums kurzzeitig auf bis zu 90 Grad Celsius ansteigen.

Zehnder Pumpen GmbH
D-Grünhain-Beierfeld
Halle 22b, Stand 229

Kontakt: Matthias Kotte
Telefon: +49-3774-52141
matthias.kotte@zehnder-pumpen.de
www.zehnder-pumpen.de

ÖkoFEN Heiztechnik: Pelletkessel mit Brennwerttechnik

ÖkoFEN Heiztechnik: Pelletkessel mit Brennwerttechnik
ÖkoFEN Pellet-Brennwertkessel Pellematic Condens

Mit der Pellematic Condens (Bild) präsentiert ÖkoFEN auf der bautec 2016 ein außergewöhnliches Pelletkessel-Konzept: die zukunftsweisende Condens-Brennwerttechnik. Der zentrale Vorteil dabei ist, dass die neue Brennwert-Generation in jedem Wärmeverteilsystem laufen kann und somit auch für den Austausch alter Heizungen in Bestandsbauten bestens geeignet ist. Ein Wärmetauscher aus hochwertigem Edelstahl sowie eine speziell entwickelte Wärmetauscher-Geometrie machen dies möglich. Die Condens zeichnet sich dabei nicht nur durch den generellen Vorteil der Brennwerttechnik aus, sondern ist mit dem Wirkungsgrad von 107,3 Prozent laut Hersteller derzeit die weltweit effizienteste Pelletheizung. Bei der Vor-Ort-Installation hebt sich die Pellematic Condens durch ihre praxisorientierte Flexibilität hervor. Dank einer neuen Rahmenbauweise kann der fertigmontierte Pelletkessel ganz einfach mit einer Sackkarre ohne Demontagearbeiten in den Heizraum transportiert werden.

ÖkoFEN Heiztechnik GmbH
D-Mickhausen
Halle 23b, Stand 213

Kontakt: Beate Schmidt-Menig
Telefon: +49-8204-2980510
b.schmidt@oekofen.de
www.oekofen.de