Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

bautec Kongress 2020

URBANES WOHNEN | Positionen und Perspektiven

Die Anforderungen und Bedingungen an das Wohnen befinden sich im Wandel. Damit verbunden ist die aktuelle Debatte um Themen wie Neubau oder Nachverdichtung und die Frage nach bezahlbarem Wohnraum und neuen Wohnstandards. Politik, Wohnungswirtschaft aber auch Architekten und Planer stehen hier gemeinsam vor einer Vielzahl an Herausforderungen.

Der bautec Kongress „URBANES WOHNEN | Positionen und Perspektiven“ am 20.02.2020 versammelt internationale Expertinnen und Experten. Sie präsentieren beispielhafte Projekte und individuelle Wohnkonzepte und diskutieren Perspektiven des urbanen Wohnens.

Einblicke und Ausblicke im Bereich der Forschung gewähren Oona Horx-Strathern (Future Day GmbH / Zukunftsinstitut) und Konrad Graser (ETH Zürich). Über Wohnvisionen in Theorie und Praxis sprechen Eike Becker (Eike Becker Architekten), Aysin Ipekci (STUDYO ARCHITECTs), Verena Schmidt (TELEINTERNETCAFE), Ritz Ritzer (bogevischs buero) und Jette Cathrin Hopp (Snøhetta).

Download: bautec Kongress 2020 Urbanes Wohnen (PDF, 424,0 kB)


// PROGRAMM

9:00 Uhr | Akkreditierung
9:45 Uhr | Begrüßung


Bild

10:00 Uhr | Städte der Zukunft

OONA HORX-STRATHERN
Future Day GmbH / Zukunftsinstitut

Seit über 25 Jahren forscht sie, ist als Beraterin, Rednerin und Autorin tätig.Ihre Lieblings-Themen: Architektur als Lebensstil, Stadtentwicklung und soziodemographischer Wandel, das Verhältnis von Emotionen und Technologie.

Bild

10:45 Uhr | Labor Architektur

KONRAD GRASER
ETH Zürich

Konrad Graser ist innerhalb des NFS Digitale Fabrikation Projektleiter für die NEST Unit DFAB HOUSE, dem weltweit ersten bewohnten Bauwerk, das nicht nur digital geplant, sondern – mit Robotern und 3D-Druckern – auch weitgehend digital gebaut wurde.

Bild

11:25 Uhr | Urbane Visionen

EIKE BECKER
Eike Becker Architekten

Die Lebensqualität im städtischen Kontext trotz wachsender Herausforderungen für die Menschen kontinuierlich zu verbessern, ist Eike Beckers erklärtes Ziel.

Bild

12:20 Uhr | Wohnen für Alle

AYSIN IPEKCI
STUDYO ARCHITECTs

Ipekci ist der Diskurs um den deutschen Wohnungsbau ein besonderes Anliegen. Seit2010 engagiert sich die gebürtige Kölnerin im BDA Köln, deren Vorstandsmitglied sie heute ist.

Bild

12:50 Uhr | Stadt entwickeln

VERENA SCHMIDT
TELEINTERNETCAFE

Die Auseinandersetzung mit dem Ort und dem Situativen bildet für das Büro den Ausgangspunkt für die Suche nach neuen, offenen Formen von Stadt.

Bild

13:35 Uhr | Wagnis Partizipation

RITZ RITZER
bogevischs buero

Mit Projekten wie dem selbstverwalteten Wohnungsbau WagnisART sucht das Münchner Büro aktiv Strategien zur nachhaltigen Entwicklung urbaner Strukturen und Lebensräume.

Bild

14:15 Uhr | Powerhäuser

JETTE CATHRIN HOPP
Snøhetta

Mit Projekten wie dem Lingkong Soho Shanghai, dem Elbtower in Hamburg oder dem Powerhouse One in Trondheim setzt das Büro neue Maßstäbe im Bereich des nachhaltigen Bauens. Das Powerhouse Kjørbo in Sandvika befindet sich aktuell noch in der Konzeptphase, wird aber nach seiner Fertigstellung das weltweit erste sanierte Positiv-Energiehaus.

Rückblick bautec Kongress 2018