Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Smart Home als Markt – Geschäftsmodelle für die Bauwirtschaft

Bild

Kategorie
RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum

Datum
23. Februar 2018

Zeit
10:30 - 13:00 Uhr

Ort
Halle 24, Raum Brandenburg

Die Hersteller von Gebäudetechnik, Stadtwerke, Energiekonzerne, Telekommunikations- und Internetriesen, Fach-, Elektro- und Onlinehandel stellen dem Endverbraucher bereits heute ein riesiges Sortiment an Smart Home-Produkten bereit. Das Interesse bei Bauherren und Mietern wächst.

Doch welche Angebote macht die Bauwirtschaft?  In der Veranstaltung wird gezeigt, was Sie als Architekt, Fachplaner, Energieberater, Elektro- oder SHK-Handwerker grundlegendes über Smart Home wissen sollten. Gleichzeitig versuchen wir, Ihnen zu zeigen, wie Sie aus diesem Wissen mehr Service und Qualität für Ihre Bauherren und zusätzliche Geschäftsfelder zu Ihrem Kerngeschäft hinzu gewinnen können.

 

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.rkw.link/smarthome18


Veranstaltungen

Günther Ohland,
1. Vorsitzender des SmartHome Initiative
Deutschland e. V.


zeigt Ihnen, was Smart Home heute schon alles kann. Es geht um Produkte und Systeme, Anwendungs- felder und Use Cases (z. B. Energieeffizienz, alters- gerechtes Wohnen, Sicherheit) sowie Zuverlässigkeit und Datensicherheit.

Dipl.-Ing. Matthias Pfalzgraf,
Geschäftsführer der S3P-Engineering GmbH & Co. KG

zeigt Ihnen an Hand eigens realisierter und
prämierter Projekte, wie man nachhaltig und sicher Smart Homes für unterschiedliche Ansprüche der Bauherren plant und errichtet.

Gute Technik und erfahrene Partner sind hierbei
ebenso essentiell, wie ein tiefgreifendes Know-How
als Systemintegrator in der Handhabung unterschied- lichster vernetzter Endgeräte.

Ute Juschkus,
Projektleiterin RG-Bau im
RKW Kompetenzzentrum

diskutiert mit Ihnen, wie Sie mit Smart Home Ihrem Geschäftsmodell eine innovative und ertragssteigernde Facette hinzufügen können.