Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Presse-Information

13. März 2019

Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN

Fachkongress rund um die Themen Freiraum- und Stadtentwicklung am 11. April 2019 auf dem Berliner Messegelände im Marshall-Haus

Lassen sich sichere Städte planen? Was gilt es in Sachen Regenwassermanagement zu beachten? Wie bringt man mehr Grün in die Stadt? Welche Rolle spielt Stadtmobiliar? Fragen wie diesen geht das Fachforum Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN am 11. April 2019 auf dem Berliner Messegelände nach. Gemeinsam mit den Partnern Garten+Landschaft sowie Playground@Landscape lädt die bautec Branchenexperten ein, sich über aktuelle Fragen und planerischen Herausforderungen in der Freiraum- und Stadtentwicklung auszutauschen. Das Veranstaltungskonzept richtet sich vor allem an kommunale Planer und Entscheider, Landschaftsarchitekten und Planer, Vertreter aus der Immobilien- und Wohnungswirtschaft, sowie an Vertreter aus Wissenschaft und Forschung.

Erstmals wird die Veranstaltung von der Architektenkammer Berlin als Fortbildungsveranstaltung mit sechs Weiterbildungspunkten anerkannt. Die Teilnahmegebühr beträgt 79 Euro (inkl. Getränke und Mittagessen). Auf dem Programm stehen Vorträge von hochkarätigen Speakern aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Außerdem präsentieren sich Unternehmen wie Berliner Seilfabrik GmbH & Co., Hörmann KG VKG, Kaiser & Kühne Freizeitgeräte und  smb Seilspielgeräte GmbH.

Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN gehört zum Messekonzept der Ausstellung GRÜNBAU BERLIN, die als eigener Bestandteil in die bautec vom 18. bis 21. Februar 2020 integriert ist. Unter dem Motto Außenräume gestalten, bauen und pflegen präsentieren sich hier Hersteller, Dienstleister und Händler zum Thema Grüne Stadtentwicklung. Die am 11. April auf dem Forum behandelten Themen und Aufgaben werden dort im Rahmen der Vortragsreihen GRÜNBAU:TALKS und SPIELRAUM:TALKS aufgegriffen und vertieft.

Anmeldung unter www.gruenbau-berlin.de

Zukunft Stadt@GRÜNBAU BERLIN

Donnerstag, 11. April 2019, 10 – 17 Uhr

Marshallhaus, Berliner Messegelände

Kongressprogramm: 

10:00 Uhr

Begrüßung
Moderation: Uwe Rada, Redakteur der "taz" und Buchautor

10:15 – 11:00 Uhr

Altersunabhängige Bewegungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum am Beispiel Sportschule Lastrup

Christoph Rohling (Sportschule Lastrup/Träger Kreissportbund Cloppenburg e.V.), Lastrup

11:00 – 11:15 Uhr

Berliner – Spielgeräte fürs Leben

Ferdinand Sieglin, Berliner Seilfabrik GmbH & Co., Berlin

11:15 – 11:30 Uhr

Kaffeepause

11:30 – 11:45 Uhr

Impulsvortrag 

11:45 – 12:30 Uhr

Bewegungsräume – Inspiriert durch Parkour

Martin Gessinger, TraceSpace und ParkourONE Academy, Berlin

12:30 – 12:45 Uhr
Impulsvortrag

12:45 – 13:30 Uhr

Mittagspause

13:30 – 13:45 Uhr

Bauliche Maßnahmen durch Poller zur Verkehrsregelung und zum Schutz von Personen gegen Fahrzeugangriffe

Herr Dipl. Ing. Rüdiger Bierhenke, Hörmann KG

13:45 – 14:30 Uhr

Sicherheit im öffentlichen Raum: Humboldtforum Berlin/Neubau Axel Springer Berlin

Timo Herrmann, bbz landschaftsarchitekten, Berlin

14:30 – 15:15 Uhr

Wie Stadtmobiliar das Verhalten im öffentlichen Raum beeinflusst

Theo Deutinger, TD, Österreich/Niederlande

15:15 – 15:30 Uhr

Kaffepause

15:30 – 16:15 Uhr

Multifunktionale Flächennutzung zur Überflutungsvorsorge am Beispiel der Stadt Wesseling

Stefan Brückmann, die3 landschaftsarchitektur, Bonn

16:15 – 17:00 Uhr

Gebäudebegrünung – gut für Stadtklima, Artenvielfalt, Regenwassermanagement und Erholung

Dr. Gunter Mann, Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG), Berlin